Paderborn-Trainer Baumgart wettert gegen Schiedsrichter: „Eine Frechheit“

<p>Steffen Baumgart im Zwist mit Schiedsrichter Stieler</p>
Steffen Baumgart im Zwist mit Schiedsrichter Stieler | Foto: EPA

„Langsam wird es lächerlich. Das ärgert mich, das hat keiner verdient. So machen wir uns zum Affen. Respekt bedeutet auch, sich den Scheiß anzugucken und eine Entscheidung zu treffen.“

Das entscheidende Tor von Erling Haaland (95.) zum Dortmunder 3:2 in der Verlängerung war minutenlang wegen einer möglichen Abseitsstellung des Norwegers überprüft worden. Schiedsrichter Stieler gab den Treffer aber, weil er offenbar eine Ballberührung eines Paderborner Spielers beim Pass auf Haaland festgestellt hatte.

„Wir haben die Bilder, das kann er sich 20 Mal angucken. Daraus eine Berührung des Balles zu machen, finde ich frech. Er ist nicht dran“, sagte Baumgart. „Es geht hier für uns um zwei Millionen. Ich bin keine Aktiengesellschaft, wir kämpfen um jede müde Mark.“ Er sei nun gespannt, ob er wegen seiner Aussagen einen Brief vom Deutschen Fußball-Bund bekomme.

Auch Minuten später in der Pressekonferenz nach dem Spiel hatte sich sein Zorn noch nicht gelegt: „Darf ich das arrogant nennen? Oder wie darf ich das nennen? Uns allen hat er den Abend versaut.“ (dpa/sid/tf)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment