Kindern ein Zuhause geben – Pflegefamilie werden

<p>Illustration: Peter Kneffel/dpa</p>
Illustration: Peter Kneffel/dpa

Der Pflegefamiliendienst sucht aktuell wieder Pflege- und Patenfamilien. Diese Familien, es können aber auch Paare oder Einzelpersonen sein, nehmen ein oder mehrere Kinder vorübergehend oder dauerhaft bei sich auf. Patenfamilien betreuen Kinder an Wochenenden oder in Ferienzeiten. Sie entlasten dadurch die Eltern und werden zu einer wertvollen Ressource für die Kinder. Die Kinder behalten ihren Lebensmittelpunkt in ihrer Familie.

Pflegefamilien nehmen Kinder bei sich auf. Zeitlich befristet in akuten Krisen oder dauerhaft, wenn keine Rückkehrperspektive zu den leiblichen Eltern besteht. Die Pflegeeltern sind für die Erziehung und Alltagsgestaltung der Kinder verantwortlich. Die Kinder sehen ihre Eltern im Rahmen von organisierten Besuchskontakten. Am 23. Oktober startet das nächste Vorbereitungsseminar. An fünf Abenden und einem Wochenende werden die zukünftigen Pflege- und Patenfamilien auf die Aufnahme eines Kindes vorbereitet. Interessierte Familien, Paare und Einzelpersonen können beim Pflegefamiliendienst ein unverbindliches Informationsgespräch vereinbaren unter 087 596 402.

Insgesamt werden in Ostbelgien aktuell 74 Kinder von Pflege- und Patenfamilien betreut: 50 Kinder leben langfristig in Pflegefamilien, vier Kinder befinden sich in Bereitschaftspflege und 20 werden von Paten betreut. Am Vorbereitungsseminar im Frühjahr 2020 haben sechs Familien und Einzelpersonen teilgenommen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten die Anerkennung als Pflege- bzw. Patenfamilie. Erfahren Sie mehr auf: www.ostbelgienlive.be/pflegefamilien. Weitere Informationen erhalten Sie beim: Pflegefamiliendienst, Aachener Straße 62, 4700 Eupen; Tel. +32 (0)87 596 402; E-Mail: pfd@dgov.be

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment