KLJ Eynatten zu Besuch in zwei verschiedenen Welten

Die großen Jungs und Mädchen strandeten gemeinsam mit Alex, Gloria, Marty, Melman und den Pinguinen von Madagaskar auf einer verlassenen Insel in Mürringen. Gemeinsam mussten die Leiter und Kinder bei Null starten und von der Toilette bis hin zum Beachvolleyballplatz alles in Eigenregie errichten. Trotz dieser unbekannten neuen Erfahrung hatten alle 41 Teilnehmer einen riesengroßen Spaß auf Madagaskar. Nach zehn abwechslungsreichen und spannenden Tagen konnten alle glücklich und zufrieden ihre Heimreise antreten. Währenddessen eilte die jüngere Generation der KLJ Eynatten in Rocherath den Disney-Helden, welche allesamt in fremden Welten gestrandet waren, zur Hilfe. So halfen 26 Kinder und 16 Leiter den sieben Zwergen dabei sich in Aladdins Wüste abzukühlen oder auch Mini Maus, welche Ratatouille ersetzen musste, beim Kochen. Am Ende konnte jeder Disney-Held den Weg in sein trautes Heim zurückfinden. Nach fünf spaßigen Tagen traten dann die Kinder ausgepowert den Heimweg an und werden sich wohl noch lange an diese schöne Zeit erinnern können. (red)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment