Antikörper bei 8,4 Prozent der Krankenhausmitarbeiter nachgewiesen

<p>Antikörper bei 8,4 Prozent der Krankenhausmitarbeiter nachgewiesen</p>

Die Ergebnisse beziehen sich auf Infektionen, die mindestens zwei Wochen vor der Blutentnahme auftraten. Außerdem berichteten mehr als 90 Prozent der Teilnehmer, die positiv auf Antikörper getestet wurden, mindestens ein Symptom von Covid-19 an sich bemerkt zu haben.

Im Vergleich zu einer früheren Studie, die in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz unter der gesunden erwachsenen Bevölkerung durchgeführt wurde – sie ergab, dass 4,3 Prozent Antikörper hatten – weisen etwa doppelt so viele Krankenhausmitarbeiter Antikörper gegen das Virus vor.

„Das Vorhandensein von Antikörpern ist nicht so hoch wie erwartet, da das Gesundheitspersonal in Krankenhäusern dem Virus wahrscheinlich stärker ausgesetzt ist“, heißt es. „Das Vorhandensein von Antikörpern sagt noch nichts über einen möglichen Schutz im Falle eines späteren Kontakts mit dem Virus aus. Dies wird weitere Überwachung und Untersuchung erfordern.“

Zwischen dem 6. und 10. Mai wurden 785 Blutproben von medizinischem Personal in belgischen Krankenhäusern entnommen. (belga)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment