Warum tragen Polizisten bei den Grenzkontrollen keinen Mundschutz?

<p>Warum tragen Polizisten bei den Grenzkontrollen keinen Mundschutz?</p>

„Seit Wochen kontrollieren belgische Polizisten Autofahrer an den Grenzen ohne selbst Masken zu tragen“, stellt Leserin Gertrud Thurau fest. Dies sei aber „im Sinne des Infektionsschutzes dringend geboten“, glaubt sie, zumal der Sicherheitsabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden könne. Sie sieht darin einen Verstoß gegen die Leitlinien des Nationalen Sicherheitsrates.

Daniel Keutgen, Zonenchef der Polizeizone Weser-Göhl, widerspricht dem und erklärt: „Das Tragen von Schutzausrüstung wird durch eine Richtlinie auf föderaler Ebene für alle Personalmitglieder der föderalen und lokalen Polizei geregelt. Alle Polizeidienste müssen sich also an diese Richtlinien halten“, erklärt Daniel Keutgen, Zonenchef der Polizeizone Weser-Göhl. Diese Richtlinie beruhe auf einer Risikoanalyse, die auf föderaler Ebene erstellt wurde/wird und die das Tragen von Schutzmasken bislang nicht vorsehe. Was jedoch nicht heißt, dass es nicht noch dazu kommt: „Im Rahmen der progressiven Maßnahmen zur Wiederaufnahme bestimmter polizeilicher Tätigkeiten wird diese Richtlinie zur Zeit neu bearbeitet, sodass wir für die nahe Zukunft Anpassungen erwarten“, so Keutgen. Ob dazu auch das Tragen von Schutzmasken gehört, bleibt abzuwarten. Daniel Keutgen geht jedoch davon aus, dass „in naher Zukunft bestimmte polizeiliche Tätigkeiten nur mit Schutzmaske ausgeführt werden können“. Auch regelmäßige Tests der Polizeibeamten könnten seiner Einschätzung nach in Zukunft an der Tagesordnung sein.

Die Grenzkontrollen werden übrigens in erster Linie von Beamten der föderalen Polizei durchgeführt, die durch mobile Streifen von der lokalen Polizei unterstützt werden. (sue)

Sie haben eine brennende Frage? Schreiben Sie uns an aufeklaert@grenzecho.be

Kommentare

  • Es ist immer wie so oft. Scheiße fällt von oben nach unten. Wir bekommen unsere Regeln und werden Bestraft mit 250 Euro....ende offen.... Und solange die Polizei keinen Befehl von Oben bekommt herrscht Narrenfreiheit. Da bleibt auch schonmal das logische Denken außen vor. Ich würde mir ja schon aus Eigeninitiative ein Maske vor den Mund hängen wenn ich hunderte Leute kontrollieren muss.... Aber ich Bürger darf ja nicht mal in meinem Caddy neben meiner Frau sitzen weil er nur zwei Sitze vorne hat... Bin froh das ich jetzt wenigstens. Mit einem Schal vor dem Mund Motorrad fahren darf, habe ich aber auch die letzten 40 Jahre schon gemacht... Bitte bleiben sie gesund.

  • Am Samstag als die Pressevertreter auf der Demo von " Open Borders Belgium " anwesend waren hatten sie alle brav den Mundschutz auf . Der Polizist der sich auch den Medien stellte war ständig nur am rufen " Distanz bitte einhalten " . Eine halbe Stunde nach der Kundgebung musste ich nach Aachen , da hatte keiner mehr ein Maske auf . Na ja jetzt 20 Uhr keine Grenzkontrollen mehr .

  • ... Ausreden sind da um gebraucht zu werden.....Schwachsinn sind die Polizisten keine Menschen...also auch zur Kasse bitten....

  • Herr Keutgen, sie werden doch die Kompetenz haben dies anzuordnen. mir ist das auch schon aufgefallen. Es gibt also Protokolle wenn man den Sicherheitsabstand nicht einhält. Aber die Polizei die das logischer Weise nicht kann trägt keinen Mundschutz. Bitte erklären sie doch mal die Logik. Immer auf andere Zuständigkeitsbereiche verweisen, scheint alles zu sein was die Herren des Staates anscheinend können. Ich habe auch schon Polizisten mit Mundschutz gesehen, also scheint es so dass einige ein Verantwortungsbewusstsein besitzen. Polizisten sollten doch eine Vorbildfunktion darstellen! Also werden die eine Maske tragen wenn die Grippei so gut wie vorbei ist?

Kommentar verfassen

4 Comments