Messi gewinnt Ballon d'Or - Hazard auf Platz 13

<p>Lionel Messi</p>
Lionel Messi | Foto: Photo News

Der 32-jährige Argentinier vom FC Barcelona setzte sich bei der Wahl des französischen Fachmagazins „France Football“ am Montagabend im Pariser Theatre du Chatelet durch. Bei der FIFA-Wahl war Messi im September bereits als Weltfußballer geehrt worden.

Messi setzte sich der in der diesjährigen Abstimmung internationaler Journalisten durch und verwies Liverpool-Profi Virgil van Dijk, Cristiano Ronaldo von Juventus Turin und Sadio Mané (Liverpool) auf die nachfolgenden Plätze.

Bei der Vergabe des Ballon d´Or spielten auch belgische Profis eine Rolle. Eden Hazard, Kapitän der Nationalmannschaft, wurde auf den 13. Platz gewählt. Im Vorjahr hatte es der Angreifer, inzwischen für Real Madrid im Einsatz, es noch auf den achten Platz geschafft. Kevin De Bruyne von Premier-League-Meister Manchester City landete direkt hinter Eden Hazard auf dem 14. Platz.

Weltfußballerin Rapinoe (34) gewann vor Lucy Bronze (England) und ihrer Landsfrau Alex Morgan.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment