Mit dem Fahrrad auf den Spuren der Römer

<p>Rainer Nahrendorf und Heinz-Günter Boßmann präsentieren die schönsten Radtouren der Eifel.</p>
Rainer Nahrendorf und Heinz-Günter Boßmann präsentieren die schönsten Radtouren der Eifel.

Das multimediale Buch stellt zwölf weitere leichte bis mittelschwere Radtouren der Nord-, West- und Südeifel vor. Es sind Touren für Genussradler, die gerne vom Rad steigen, um Wildblumenwiesen zu bewundern oder um Burgen, mittelalterliche Stadtbefestigungen, Fachwerkdörfer, Römervillen und Römermuseen zu besuchen. Er verbindet Augenschmaus mit Kultur- und Kunstgenuss. „Sie werden Eifellandschaften kennen- und lieben lernen, die Sie durch ihre weitgehend unberührte Natur und ihre kulturellen Schätze bezaubern. Dieses Radwanderbuch folgt den Römerspuren in der einst keltischen Eifel, lässt Sie mit Römergruppen wie der Bitburger Milites Bedenses marschieren und an Römerfesten teilnehmen“, versprechen die Autoren in einer Mitteilung.

In dem Band gibt es einen fünfseitigen Exkurs von Heinz-Günter Boßmann über das grenzenlose Europa, die Deutschsprachige Gemeinschaft und wie im ersten Band zwei Touren aus dem Grenzgebiet.

Der multimediale Planer und Führer unterscheidet sich von anderen durch die Integration von Musik, Videos und Informationen per QR-Codes und Weblinks. Eine ausführliche technische Anleitung gewährleistet, dass nicht nur Internetprofis die Angebote voll nutzen können. Testen können Interessenten dies, indem sie die in den Buchvorschauen enthaltenen QR-Codes einscannen, vom Trierer Römerfest oder von den Liedern der Eifeler Mundartsängerin Sylvia Nels. Die technische Anleitung erklärt auch, wie die Leser Wegekarten selbst erstellen und ausdrucken können, wenn ihnen die detaillierten Beschreibungen nicht ausreichen. Auf manchen gut ausgeschilderten Radwegen wie dem Enzradweg, dem Kosmosradweg oder dem Ahrradweg brauchen Sie nur den Weg- und Richtungsweisern zu folgen.

Viele Touren sind nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit der Bahn und dem Rad erreichbar. Die Rad- und Wanderbahnhöfe der Nordeifel machen einen stufenlosen Einstieg mit dem Fahrrad in die Züge möglich.

Genießen können Untrainierte das Radeln über die Höhen der Eifel am besten auf dem Pedelec. Wer kein Elektrorad besitzt, kann vielerorts E-Bikes leihen.

Für das Lesen des E-Books braucht man eine meistens kostenlose E-Book-Lese-App, um auch die Videos sehen zu können. Ein E-Book-Reader ermöglicht dies nicht. Auf Leser wartet auf ein Kinovergnügen mit spannenden und lehrreichen Filmen.

Die Print-Versionen dieses Buches sind im Shop von Tredition sowie in vielen Online-Buchhandlungen und bald auch im stationären Buchhandel zu bestellen. Das E-Book ist zuerst im Shop von Epubli herunterladbar und in Kürze auch bei anderen Buchhandlungen.

Die Print-Bücher umfassen 148 Seiten, davon 55 Farbseiten. Sie kosten als Softcover 18,99 Euro, als Geschenk- und Bibliotheks-Hardcover 27,99 Euro und das farbige E-Book 6,99 Euro. (red)


tredition.de/buchshop

www.epubli.de/shop

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment