2:0 in Mouscron: Musona und Heris schießen AS zum Sieg

<p>2:0 in Mouscron: Musona und Heris schießen AS zum Sieg</p>
Foto: David Hagemann

In der Tabelle klettern die „Pandas“ durch den zweiten Sieg auf den elften Tabellenplatz, während Mouscron mit drei Punkten Tabellenletzter bleibt. Überzeugend war die Leistung der AS aber nicht: Besonders in der Offensive sind die Ostbelgier immer noch zu schwach. Unter dem Strich zählen aber der Sieg und der „Clean Sheet“.

Excel Mouscron 0:2 AS Eupen

Aufseiten der AS Eupen nahm Cheftrainer Benat San José drei Wechsel vor: So saß Angreifer Smail Prevljak die vollen 90 Minuten auf der Bank. Der Angreifer war nach seinen Einsätzen für die Nationalmannschaft wohl noch nicht zu 100 Prozent fit. Zudem rückten Poulain, Heris und Cools wieder in die Anfangsformation.

<p>Jonathan Heris stand in der Startelf der AS Eupen.</p>
Jonathan Heris stand in der Startelf der AS Eupen. | Foto: David Hagemann

In Mouscron sorgten beide Mannschaften, was Rhythmus und Spielfluss betrifft, für eine schwache erste Halbzeit. Dennoch kamen sowohl Mouscron als auch Eupen zu Torchance. Die Gäste aus Ostbelgien wurden in der 7. und 10. Minute durch Peeters bzw. Musona gefährlich. In der 12. Minute verhinderte De Wolf mit zwei Paraden im Sekundentakt das 1:0 für den Tabellenletzten. Die Nummer eins der AS Eupen klärte sowohl einen abgefälschten Freistoß als auch den abgefälschten Nachschuss. So war es das sieglose Mouscron, das die bislang beste Chance der Partie hatte. Doch damit nicht genug: Zwei weitere Minuten später klärte Amat auf der Linie für Eupen, das unter dem Strich zu wenig zeigte.

Eupen hatte nur einen Torschuss in der ersten Halbzeit.

In der 27. Minute knallte Musona den Ball nach guter Vorarbeit von Koné überhastet über das Stadiondach. Drei Minuten später verzeichnete Eupen seine ersten und einzigen Torschuss im Laufe der ersten Halbzeit: Cools schoss die Kugel an den Pfosten. Dass auf dem Rasen kaum Spielfluss aufkam, machte sich auch in den Statistiken deutlich: Mouscron hatte drei Torschüsse, das immer noch offensivschwache Eupen nur einen. Gleichzeitig hatten die „Pandas“ etwas mehr Ballbesitz in einer Partie, die einem Testspiel glich.

Kurz nach dem Seitenwechsel vergab Mouscron eine gute Chance, ehe die AS Eupen in Führung ging: Nachdem Adriano einen Angriff gut eingeleitet hatte, spielte Ngoy einen starken Pass auf Musona. Die Leihgabe des RSC Anderlecht erzielte das 0:1.

<p>Musona brachte die AS Eupen in Führung.</p>
Musona brachte die AS Eupen in Führung. | Foto: David Hagemann

Fünf Minuten später verhinderte Heris auf der Linie den Ausgleich, nachdem De Wolf von Da Costa umspielt wurde. Nach 57 Minuten hatte Ngoy die Vorentscheidung auf dem Fuß, scheiterte aber an Koffi. Bei Eupen, das auch nach der Pause nicht wirklich überzeugen konnte, kam N´Dri in der 65. Minute für Koné in die Partie. Der eingewechselte Offensivspieler legte in der 71. Minute fast das 0:2 auf, Ngoy verpasste den Ball jedoch knapp. Eupen kam nun häufiger zu Chancen: In der 74. Minute vergab Musona jedoch kläglich. Nach Zuspiel von Peeters scheiterte er mit einer Art Rückpass an Koffi. Somit bleibt es dabei: In der Offensive ist die AS Eupen immer noch zu schwach.

<p>Die AS Eupen setzte sich in Mouscron durch.</p>
Die AS Eupen setzte sich in Mouscron durch. | Foto: David Hagemann

In der 80. Minute war die Partie dann (endlich) entschieden: Nach einem Freistoß von Musona köpfte Heris völlig frei zum 2:0 ein. Hinter ihm standen zwei weitere Mitspieler zum Abschluss bereit. Der Sieg sollte nun nicht mehr in Gefahr geraten. Gleichzeitig lenkt er von einer größtenteils nicht überzeugenden Leistung der AS Eupen ab.

Namen & Fakten:

AS Eupen: De Wolf - Adriano (81. Schouterden), Heris, Amat, Poulain (46. Koch), Miangue - Peeters, Cools - Musona, Ngoy, Koné (70. N´Dri)

Tore: 0:1 Musona (47.), 0:2 Heris (79.)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

  • Kein Kommentar.
    Die sehr schwache Darbietung beider Mannschaften laesst jeden Kommentar
    ueberfluessig erscheinen aber drei Punkte sind es trotzdem.In der Endbilanz zaehlen nur
    Punte und nicht guter oder schlechte Spiele.

Kommentar verfassen

1 Comment