Herbert Gehlen zum vierten Mal König in Elsenborn

<p>Herbert Gehlen erwählte seine Gattin zur Königin.</p>
Herbert Gehlen erwählte seine Gattin zur Königin. | Foto: privat

In diesem Jahr fand das Schützenfest allerdings unter anderen Bedingungen statt. Nachdem die Schützen noch traditionsgemäß von Mitgliedern des Musikvereins musikalisch geweckt wurden, nahmen die Schützen an der heiligen Messe in der St. Stephanus Pfarrkirche Bütgenbach teil. Der restliche Teil des Schützenfestes wurde dann nur noch unter den Vereinsmitgliedern und deren Partnerinnen und Partnern begangen.

Am Morgen wurden Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Andy und Garry Lentz wurden für 25 Jahre, sowie Helmuth Langer und Ewald Mackels für 50 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Für 50 Jahre im Verein erhielt Emil Keischgens die Silbermedaille des Kronenordens und für 60 Jahre erhielt Josef Gehlen die Goldmedaille des Kronenordens. Präsident Walter Niessen las jeweils ein Glückwunschschreiben von Ministerin Weykmans vor.

Im Nachmittag wurde dann unter 21 Schützen der neue Schützenkönig ausgeschossen. In einem erneut sehr spannenden Königsschießen holte schließlich Herbert Gehlen den Gipsvogel mit dem exakt 200. Schuss von der Stange. Zu seiner Königin erwählte er seine Gattin Nadja Backes. Nach 1992, 2007 und 2017 ist dies nun bereits der vierte Königstitel für Herbert Gehlen.

Am späten Nachmittag ließ man dann das diesjährige Schützenfest mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen. (red)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment