Screening im Kino Corso: Give Guitars To People

<p>Jochen Arbeit zeigt neue Möglichkeiten der Gitarre als rhythmisches und melodisches Instrument.</p>
Jochen Arbeit zeigt neue Möglichkeiten der Gitarre als rhythmisches und melodisches Instrument. | Foto: Patricia Bateira

Bei der Ausstrahlung des Projekts um Komponistin Patrícia Bateira und dem Mitglied der Einstürzenden Neubauten Jochen Arbeit, handelt es sich um eine Weltpremiere. Zudem wird das audiovisuelle Konzert gleichzeitig auf www.meakusma.org live zum Stream angeboten. Der Eintritt zum Kino ist frei.

Give Guitars To People rückt, wie der Name schon sagt, das in der modernen Popmusik oftmals als überholt betrachtete Instrument in den Fokus. Die Gitarre wird hier allerdings nicht wie in der klassischen Pop- und Rocktradition genutzt, sondern es wird mit einem freien Ansatz aus der Welt der Improvisation versucht, die kreativen Möglichkeiten der Gitarre auszureizen.

Jochen Arbeit hat in seiner langen Laufbahn an einigen wegweisenden Projekten der Musikgeschichte mitgewirkt. Bei der weltweit verehrten Kultformation Einstürzende Neubauten ist er seit 1997 festes Mitglied. Wenige Bands haben so eine eingefleischte Fan-Gemeinde.

Zu Beginn ihrer Karriere in den frühen 1980er Jahren durchbrachen die radikalen Krachmacher zunächst sämtliche Konventionen, im Laufe der Zeit kamen dann Kompositionen von fast poetischer Erhabenheit hinzu. Doch bereits vorher war Jochen Arbeit an einem bahnbrechenden Projekt an der Schnittstelle von Kunst und Musik beteiligt. Mit den Genialen Dilettanten verband er Punk und Dadaismus und beeinflusst damit bis heute unzählige Künstler, die sich zwischen Avantgarde, Kunst und Punk bewegen.

Patrícia Bateira, Komponistin und autodidaktische Gitarristin, schafft Klangatmosphäre für Filme und Videos, Installationen und Performances. Mit ihrem Projekt NATürlich, schafft sie Werke ausschließlich aus der Improvisation und seit 2017 mit Schwerpunkt auf neuer Musik.

Give Guitars To People steigert die pure Energie der elektronischen Gitarren von NATürlich und Jochen Arbeit in eine neu entdeckte Musikkategorie: die meta-idiomatische Improvisation. Es eröffnet die unendlichen Fähigkeiten des Instruments als rhythmisches, melodisches Element mit Kontrapunkten und Dissonanzen, in denen man ein vielfältiges Spektrum an Farben, Dynamiken, Fortschritten und Absichten findet. Give Guitars To People ist die perfekte Schnittstelle zwischen atmosphärischer Klangkunst und Musik, die versucht, auf der Suche nach Innovation mit Traditionen zu brechen. Begleitet wird die Musik von bewegten Bildern von Patrícia Bateira.

Diese schaffen den Raum für Zeit und laden neben der visuellen Bereicherung auch zum Eintauchen in die Musik ein. Der Eintritt ist frei. Beginn ist um 20 Uhr. (red)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment