Rainer Bach ist zum vierten Mal König

<p>Rainer Bach und Séverine Vilz sind das neue Königspaar in Amel.</p>
Rainer Bach und Séverine Vilz sind das neue Königspaar in Amel. | Foto: privat

Da die Covid-19-Pandemie auch den Schützensport fest im Griff hat, wollten die Ameler Schützen ihr Vogelschießen aber nicht ausfallen lassen und mussten daher einige Änderungen vornehmen. So konnte in diesem Jahr die Familie nicht mit an dem Fest teilnehmen. Jeder Schütze musste mit seinem eigenen oder ihm zugewiesen Gewehr schießen und die Preisübergabe wurde erst am darauffolgenden Tag gemacht.

Nach der Auslosung der Startaufstellung machte der noch amtierende Schützenkönig Rainer Bach den ersten Schuss auf dem von ihm hergestellten Holzvogel. Nach insgesamt 29 Runden und den inzwischen installierten Scheinwerfer, wurde es spannend, da das Objekt sich langsam von der Eisenstange löste. Der Schwanz war so sehr beschädigt, dass der Vogel „frei“ geworden war und sich drehte, bis dass er komplett seitlich zu den Schützen stand. Nun dachten die Königsanwärter, dass sie wieder von vorne anfangen müssten. Jedoch zum Ende der 31. Runde, nachdem Kurt Colgen geschossen hatte, kippte der Vogel zur Seite.

Herbert Adams war als nächster an der Reihe und schoss präzise auf den Bauch. Der Vogel drehte sich noch weiter und bekam eine sehr bedrohliche Schieflage. Dann kam der noch amtierende Schützenkönig Rainer Bach, der dem Ziel nur noch den 189. Schuss auf den Flügel zu geben brauchte, damit er von seiner Stange fiel.

Somit hat Rainer Bach es zum zweiten Mal hinbekommen, zweimal in Folge Schützenkönig zu werden (nach 2015, 2016, 2019 und 2020). Er erkor wieder seine Gattin Séverine Vilz als Königin.

Nach dem Vogelschießen wurde der neue Schützenkönig noch mit dem nötigen Abstand in gemütlicher Runde gefeiert. Zu seinem Königstitel bekam Rainer am Sonntag seine Ehrung als „bester Schütze vom Verein“ von Kurt Wiesen, stellvertretend für den Präsidenten Alfred Zimmermann, überreicht. (red)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment