Wieder Kunst und Kultur im Eupener Schlachthof erleben

<p>Tricycle feiern ihr 20-jähriges Jubiläum – und machen auch in Eupen Halt.</p>
Tricycle feiern ihr 20-jähriges Jubiläum – und machen auch in Eupen Halt. | Foto: Alex Vanhee

Auf dem Programm stehen in erster Linie kleinere Veranstaltungsformate, die unter den aktuellen Maßnahmen durchführbar sind. Dabei bleibt das bewährte, vielseitige Veranstaltungskonzept bestehen. Alle Genres werden erneut vertreten sein: Ausstellungen, Poetry Slam, Theater, Konzerte, Familienprogramm… Auch das traditionell im Herbst geplante Figurentheater-Festival Figuma soll stattfinden. Die Anzahl Plätze bei den Veranstaltungen ist begrenzt und die bis dahin geltenden Covid-19-Vorschriften und Hygieneregeln sind zu beachten. Um sich einen Platz zu sichern und um Warteschlangen am Eingang zu vermeiden, sollen Zuschauer ihre Tickets im Vorverkauf buchen.

11. September: SOFAkustik mit
River Into Lake + Tresor: Hinter River Into Lake steckt Boris Gronemberger, ein talentierter Multi-Instrumentalist, der bereits mit den Girls In Hawaii, Françoiz Breut, Castus und Blondie Brownie zusammengearbeitet hat. Sein erstes Album „Let The Beast Out“ liefert nuancierte synthetische Sounds und Pop, der von genau dem richtigen Maß Rock gestreift wird. Das Duo Tresor um den Ketteniser Daniel Offermann ist vom 7. bis 11. September „Artist in Residence“ im Alten Schlachthof und beschließt diese Kreativphase mit einer Try-Out-Show. Diese SOFAkustik-Ausgabe wird nicht wie gewohnt im Speicher, sondern in der Halle stattfinden. Beginn ist am Freitag um 20.30 Uhr. Eintritt:: 6 bis 12 Euro im Vorverkauf.

13. September: Tricycle feiert 20. Geburtstag:
Der Akkordeonist, Pianist und Komponist Tuur Florizoone ist zurück. Zusammen mit seinen Weggefährten Philippe Laloy (Saxofon & Flöte) und Vincent Noiret (Kontrabass) wird er in diesem Herbst das 20-jährige Jubiläum von Tricycle mit dem neuen Album „Zoom“ feiern und eine Tournee in Flandern, Wallonien und den Niederlanden starten.
Im Rahmen dieser Tournee macht er auch im Alten Schlachthof Eupen Halt.
Beginn: elf Uhr, Eintritt: 8 bis 16 Euro im Vorverkauf.
Croissants und Kaffee werden vor dem Konzert am Tisch serviert (im Eintrittspreis inbegriffen)

13. September: Sundae@seven mit Steve Crawford & Sabrina Palm:
Chudoscnik Sunergia und Hugh Featherstone freuen sich darauf, wieder ausgewählte Akustik-Combos präsentieren zu dürfen. Im September ist das Duo Steve Crawford & Sabrina Palm zurück. Steve Crawford ist Sänger und Gitarrist aus Aberdeen in Schottland und unter anderem durch seine Bands Le Clou, Ballad of Crows und das Duo mit dem Mundharmonikavirtuosen Spider Mackenzie bekannt. Die Ausnahmefiddlerin Sabrina Palm ist eine Schlüsselfigur der deutschen Irish-Music Szene und hat unter anderem mit dem Reel Bach Consort, Whisht! und im Trio mit Alan Doherty und Ekhart Topp gespielt. Beginn: 19 Uhr; Eintritt: 4,50 bis 9 Euro im Vorverkauf.

15. und 16. September: Scenario-Festival mit Nachholterminen: Compagnie DeFracto präsentiert „Dystonie“. Dystonie ist eigentlich eine Bewegungsstörung, die unkontrollierte Gesten auslöst, die die Jongleure kontrollieren wollen. Auf einer laufstegähnlichen Bühne erlebt man eine überraschende und erfrischende Tanz-Performance voller schräger Typen, Bewegungen, Musik und Bälle. Die Tickets für den ursprünglichen Termin im März 2020 behalten ihre Gültigkeit. Bitte schnellstmöglich dem Veranstalter mitteilen, um wie viel Uhr man an der Aufführung teilnehmen möchten. Restkarten sind im Vorverkauf erhältlich. Jeweils eine Aufführung um 18.30 Uhr und um 21 Uhr. Der Eintritt kostet 10 bis 20 Euro.

20. September: Eupener Puppenspiele: Fithe Ostbelgien präsentiert „Matze, die Miezekatze“. Ein süßes Kätzchen macht aber auch mal Mätzchen: Wollknäuel jagen oder kratzen, der Schlingel kann es einfach nicht lassen. Eines Nachts ist die Miezekatze nicht mehr da. Fräulein Buchfink ist voller Sorge: Wo ist das Kätzchen und wird es wieder zu ihr nach Hause finden? Eine Geschichte darüber, dass Katzen manchmal kratzen und Menschen auch mal maunzen. Für Kinder von drei bis sechs Jahren und Familienpublikum. Beginn zur Veranstaltung ist um 15 Uhr. (red)


Tickets unter alter-schlachthof.be

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment