Letztes Wochenende für den „Stoneman“

<p>Zum Starterpaket gehören beim „Stoneman Arduenna“ u.a. ein Plan, eine Stempelkarte, eine Trinkflasche, ein Halstuch und ein Gutschein.</p>
Zum Starterpaket gehören beim „Stoneman Arduenna“ u.a. ein Plan, eine Stempelkarte, eine Trinkflasche, ein Halstuch und ein Gutschein. | Foto: TAO

Eifel

Am nächsten Wochenende besteht die letzte Möglichkeit, den „Stoneman Arduenna“ für dieses Jahr zu fahren.

Die anspruchsvolle Mountainbike-Strecke, die über 3.400 Höhenmeter und 176 Kilometer durch den Süden Ostbelgiens führt, ist in höchstens drei Tagen zu bewältigen. Hält der Teilnehmer die Vorgabe ein, wird er als „Finisher“ gelistet und erhält eine Auszeichnung in Form eines regionalen Steins. Wer den anspruchsvollen Parcours gleich an einem Tag schafft, erhält eine Trophäe mit goldenem Überzug. Wer zwei Tage benötigt, was eine Herausforderung für den Durchschnittsbiker darstellt, erhält Silber. Bei drei Tagen gibt es Bronze.

Auf der offiziellen Internetseite sind rund 1.400 „Finisher“ gelistet. Der Startschuss für die lizensierte Mountainbike-Herausforderung „Stoneman Arduenna“ ist Anfang Juli gefallen. Die neue Saison beginnt im April 2021. (ab)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment