Night of the Proms fällt Corona zum Opfer

<p>Erstmals in ihrer 35-jährigen Geschichte wurde die Night of the Proms im Antwerpener Sportpaleis abgesagt.</p>
Erstmals in ihrer 35-jährigen Geschichte wurde die Night of the Proms im Antwerpener Sportpaleis abgesagt. | Foto: Photo News

Die Konzertreihe, die Pop und klassische Musik verbindet, ist in Belgien, Deutschland (u.a. Köln, 4. und 5. Dezember) und Luxemburg (26.11.) aufgrund der anhaltenden Coronakrise abgesagt. Bereits gekaufte Eintrittskarten werden automatisch auf die Daten des nächsten Jahres übertragen: 19. und 20. November 2021 in Antwerpen, 10. und 11. Dezember 2021 in Köln, 25. November in Luxemburg.

„Wir haben lange gehofft, aber jetzt mussten wir nach reiflicher Überlegung und schweren Herzens eine Entscheidung treffen“, sagt Jan Vereecke, CEO von Organisator PSE Belgien und Gründer der Night of the Proms. „Nach unseren Sommer-Proms in Koksijde müssen wir auch die Night of the Proms in Antwerpen um ein Jahr verschieben. Wir waren bereit, das Line-up bekannt zu geben, und der Kartenverkauf lief wie am Schnürchen. Aber die Sicherheit des Publikums, unserer Künstler und der Crew steht an erster Stelle. Und wegen der strengen Maßnahmen vor einem halbleeren Saal zu spielen, will auch niemand.“ Alle für 2020 verpflichteten Künstler sollen auch 2021 spielen. (belga)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment