Neuinfektionen steigen weniger stark

<p>Neuinfektionen steigen weniger stark</p>
Illustrationsbild: belga

In der Zeit zwischen dem 30. Juli und dem 5. August infizierten sich durchschnittlich 564 Menschen, das sind 19 Prozent mehr als in der Periode zuvor. Die Steigerung ist aber schwächer als am Samstag. Die Sterbefälle sind leicht gestiegen, von etwas mehr als zwei, auf etwas mehr als drei pro Tag. In der vergangenen Woche wurden durchschnittlich 27 Patienten in ein Krankenhaus aufgenommen, das sind 20 Prozent mehr als in der Periode zuvor. In unserem Land infizierten sich bislang 73.000 Menschen mit dem Coronavirus. (belga/vrt)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment