Anmeldesystem für Zugfahrten zur Küste

<p>Anmeldesystem für Zugfahrten zur Küste</p>
Foto: belga

Es kommt ein „solider Sicherheitsplan“, eine bessere proaktive Kommunikation und Bewusstseinsbildung. Auf diesem Weg sollen die Zugreisenden ermutigt werden, eine App zu nutzen, um sich für einen Zug anzumelden und anschließend die notwendigen Informationen über die Auslastung von Zügen zu Küste zu erhalten. Dies teilte der Bürgermeister von Ostende, Bart Tommelein (Open VLD), am Dienstag mit.

Es wird also ein Anmeldesystem geben, das die Passagiere freiwillig nutzen können. Über die SNCB-App kann ein Reisender eingeben, dass er beispielsweise um 10.17 Uhr den Zug von Eupen nach Ostende und um 19 Uhr den Zug in die entgegengesetzte Richtung nehmen will. Nach dieser Anmeldung kann die SNCB dem Passagier Informationen zukommen lassen über die Auslastung von Zügen, über eventuelle Verspätungen, Ausfälle usw. Dieses System sei nicht neu, werde jetzt aber verstärkt gefördert, so Tommelein.

Außerdem wird auf dem Vorplatz des Bahnhofs von Ostende ein Großbildschirm mit Echtzeit-Informationen angebracht, und die SNCB wird ihre Kommunikation mit den Reisenden über die sozialen Medien und die App verstärken. Die Polizei wird in den kommenden Tagen verstärkt im Einsatz ein, und ab Mittwoch werden zusätzliche Züge zur Küste eingesetzt. (gz)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment