AS Eupen spielt 2:2 gegen „STVV“ – Saison startet am 8. August

<p>Die AS Eupen absolvierte am Freitagabend ihr letztes Testspiel vor dem Saisonstart.</p>
Die AS Eupen absolvierte am Freitagabend ihr letztes Testspiel vor dem Saisonstart. | Foto: David Hagemann

Erst während der Partie wurde klar, dass es für beide Mannschaften die Generalprobe für den Start in die Saison wird. Wie die Pro League am Freitagabend entschied, startet die Saison – trotz Aufstockung – wie geplant am 8. August. Unklar ist, auf welchen Gegner die AS Eupen trifft. Am Samstagabend (18 Uhr) wird der neue Spielplan vorgestellt.

<p>Nils Schouterden ist der neue Kapitän der AS Eupen.</p>
Nils Schouterden ist der neue Kapitän der AS Eupen. | Foto: David Hagemann

Beim Testspiel gegen Sint-Truiden wurde vor allem deutlich, dass die AS Eupen noch Verstärkung für ihre Offensive braucht. Am Freitagabend spielte Knowledge Musona, eigentlich Angreifer, im zentralen Mittelfeld. Mit Stef Peeters und Jonathan Heris standen lediglich zwei Neuzugänge auf dem Platz, während Miangue, Poulain und Baby auf der Tribüne saßen bzw. verletzt fehlten. Baby droht sogar eine lange Zwangspause.

In der 12. Minute brachte Musona die AS Eupen nach einem Patzer von Gäste-Torwart Vanmarsenille in Führung. Eupen zeigte im weiteren Verlauf der ersten 45 Minuten gute Ansätze, offenbarte aber auch Schwächen. So wirkt unter anderem die Offensive noch nicht schlagkräfitg genug, während die Abwehr mit Schouterden, Amat, Heris und Beck (nach der Halbzeitpause für Lambert eingewechselt) einen ordentlichen Job machte.

<p>Jonathan Heris</p>
Jonathan Heris | Foto: David Hagemann

In einem leeren Kehrwegstadion erzielte Sint-Truiden in der 38. Minute den Ausgleich, ehe Colidio noch vor der Pause per abgefälschtem Freistoß das 1:2 nachlegte. Nach dem Seitenwechsel tat sich zunächst wenig. Eupen hatte mehr Ballbesitz bzw. mehr vom Spiel, aber kaum richtige Torchancen. Das änderte sich in der 74. Minute, als N´Dri nach einem erneuten Fehler des gegnerischen Torhüters das 2:2 erzielte. In der 86. Minute scheiterte Cools per Kopfball am Pfosten.

AS Eupen: De Wolf - Heris, Lambert (46. Beck), Amat, Schouterdem - Cools, Peeters - Sowah (75. Aziz), Musona, Nuhu (83. Gnaka), N´Dri

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment