Edition numérique des abonnés

Oswald Schröder

<p>Herzliche Begrüßung für König Philippe und Königin Mathilde in Katanga Dorf.</p>

Königspaar besucht Dorf Katanga und nachhaltige Forstwirtschaft

Politik |

<p>Knapp 40 Personen arbeiten in den Kabinetten der DG-Minister. Das Crisp stellt der DG diesbezüglich ein gutes Zeugnis aus, vor allem im Vergleich zur Wallonie, Brüssel und der Französischen Gemeinschaft.</p>

Belgien leistet sich 2.400 Kabinettsmitarbeiter – DG kommt mit 39 aus

Startseite |

<p>Die USa schmieden eine Allianz, China auch. Eine der Kernfragen in Sachen neue Weltordnung wird sein, wie Chinas starker Mann Xi Jinping den Spagat zwischen eigenem Weltmachtanspruch und Handel mit dem dem Westen schafft.</p>

Der Dritte Weltkrieg hat längst begonnen

Kommentar |

<p>Gerade die intensive Landwirtschaft brandmarkt der Europäische Rechnungshof als wenig klimafreundlich.</p>

Jugend erwartet echtes EU-Zukunftsprojektstatt Schönfärben der Klimabilanz

Kommentar |

<p>Konnten sich nicht gegen die Sanktionsbremser aus Mitteleuropa, allen voran Viktor Orban durchsetzen: Ursula von der Leyen und Charles Michel.</p>

Wenn der Schuss nach hinten losgeht

Politik |

<p>Für die Wasserläufe, die Umwelt und einiges mehr ist die Wallonische Region auch auf dem Gebiet der Deutschsprachigen Gemeinschaft zuständig, für die Raumordnung und den Wohnungsbau die DG selbst. Da kann man schon mal zwischen die Stühle geraten. Gerade im Katastrophenfall wie bei der Flut im Juli 2021 zeigen sich die Defizite.</p>

Opfer der Flutkatastrophe viel zu oft zwischen allen Stühlen

Kommentar |

<p>Größte Schäden gab es in Eupen am Zusammenfluss von Weser und Hill.</p>

Namur macht 25 Millionen frei – Eupen bleibt außen vor

Aus der Region |

<p>Im C2DH wird nicht nur geforscht und gelehrt, es wird auch konkret experimentiert. Links der Leiter des Instituts, Andreas Fickers.</p>

Seit fünf Jahren geht das C2DH anders an Geschichte ran

Aus der Region |

<p>Legte ein ambitioniertes Unterrichtsprogramm unter dem Begriff „Eine Schule fürs Leben“ auf: Bernd Gentges. Dazu gehörte auch ein umfangreiches Schulbauprogramm.</p>

Von Clara Viebig und „Schulen ohne Flure“

Kommentar |

<p>Bei einem Happening wie dem WEF darf die Ukraine natürlich nicht fehlen: Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko (l) und sein Bruder Wladimir Klitschko (r) im Gespräch mit Forumsgründer Klaus Schwab.</p>

Wenn akute Krisen die chronischen verstärken

Ukraine-Krieg |