Edition numérique des abonnés

Oswald Schröder

Redaktion Chefredaktion

oschroeder@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 90

<p>Immer mehr Menschen in Belgien spüren, wie sie die Wirtschaftskrise trifft. Königin Mathilde besuchte kürzlich mit Prinzessin Éléonore ein Restaurant für Wohnungslose in Brüssel.</p>

Die Stunde schlägt – leider schon seit einem Jahr

Politik |

<p>„Ich spüre wie / leicht ich werde / immer leichter / bis nichts bleibt / als eine Feder /die aus den Wolken fällt. (Auszug aus einem Gedicht von Marcel Cremer, 1999).</p>

„Im Gepäck haben wir die Erinnerung“

St.Vith |

<p>Hat seine Partei, sein Land und zunehmend die Welt fest im Griff: Chinas mächtiger Mann Xi Jinping.</p>

Das Reich der Mittegibt Gas im Kurvenscheitel

Kommentar |

<p>Ein hochintelligentes und extrem anpassungsfähiges Tier: der Wolf. Mit Romantik allein wird man die Koexistenz mit dem Menschen nicht regeln.</p>

„Ja, mir sein mit’m Rudel da...“

Politik |

<p>Sie in Berlin, er zugeschaltet in Paris, Brüssel im Blick: Angela Merkel und Eammanuel Macron mit einem gemeinsamen Vorstoß für ein EU-Konjunkturprogramm.</p>

Reicht Merkels 180°-Wende für ein neues EU-Kapitel?

Kommentar |

<p>Nur im Eupener Josephsheim gibt es aktuell noch Corona-Infizierte.</p>

Bald mehr Besuch für Bewohner von Wohn- und Pflegezentren

Politik |

<p>Die Maske ist Programm: Georges-Louis Bouchez.</p>

Ceci n’est pas une mince affaire

Kommentar |

<p>Über 400.000 Euro hat die König-Baudouin-Stiftung in Ostbelgien für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen der DG gesammelt und investiert. In der Coronakrise konnten damit viele ungeplante Ausgaben gedeckt werden.</p>

400.000 Euro für Kliniken und Pflegeheime

Politik |

<p>Chez Leon ist eine Institution - weltweit. Hier begrüßt Paul Vanlancker König Philippe in Shanghai. Wann man in Brüssel bei Leon wieder Muscheln genießen kann - gute Frage.</p>

Wer an Krücken geht,kann kein Tablett tragen

Kommentar |

<p>Frisur wiedergefunden, Faden verloren. Immer mehr Belgier können nicht mehr nachvollziehen, was der NSR beschließt.</p>

Da braut sich was Gefährliches zusammen

Kommentar |