Herkules De Croo und der Stall des Augias

<p>Musste schon einige hohe Hürden in seiner Amtszeit überspringen, die höchsten stehen allerdings in den nächsten Tagen an: Alexander De Croo muss Belgien fit für die Zukunft machen: micht echten Reformen in Kernbereichen wie Arbeitsmarkt, Renten und Steuern. Und das mit sieben Parteien an Bord, die beileibe nicht in die gleiche Richtung ziehen.</p>
Musste schon einige hohe Hürden in seiner Amtszeit überspringen, die höchsten stehen allerdings in den nächsten Tagen an: Alexander De Croo muss Belgien fit für die Zukunft machen: micht echten Reformen in Kernbereichen wie Arbeitsmarkt, Renten und Steuern. Und das mit sieben Parteien an Bord, die beileibe nicht in die gleiche Richtung ziehen. | Foto: Belga

Die Stellschrauben sind bekannt, die justiert bzw. ordentlich angezogen werden müssen. Vor allem in Brüssel und in der Wallonie ist die Situation problematisch.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • "Die beste Sozialpolitik, hat ein kluger Kopf einmal gesagt, ist Beschäftigungspolitik."

    Nicht unbedingt nur, wenn die Beschäftigung es noch nicht einmal oder kaum noch ermöglicht, seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.
    Wäre "echte" Sozialpolitik nicht diejenige, in der Steuern sozial gerecht und nicht absolut profitmaximierend/spekulationstreibend orientiert sind? In der nicht mehr von unten nach oben (die Reichen werden immer reicher, die Armen immer Ärmer - bis man selbst auf dem Abstiegsast sitzt trotz "Job") sondern von oben nach unten verteilt wird - wie es in einem "Sozialstaat" eigentlich sein sollte? Ist es nicht eine menschliche Tugend, sich um diejenigen zu kümmern, die im Leben weniger besser dastehen als man selbst und sollte dies nicht auch viel konsequenter in der Steuerpolitik umgesetzt werden?

    Bewusst provokante Frage: Wieviele Millionnäre, oder Milliardäre mit Phallus-Raumschiffen, können wir uns als Gesellschaft eigentlich noch leisten?

Kommentar verfassen

1 Comment