Camino Primitivo

Camino Primitivo
Anreise: Fluggesellschaften wie Iberia oder Air Europa fliegen über Madrid nach Oviedo.

Strecke: Der Camino Primitivo führt je nach Variante rund 300 Kilometer von Oviedo durch das Kantabrische Gebirge nach Melide in Galicien, wo er in den „Französischen Weg“ übergeht.

Reisezeit: Der Weg ist ganzjährig begehbar. Im Winter muss man im Gebirge mit Schnee rechnen. Beste Reisezeit: April bis September.

Unterkünfte:Wanderer sollten sich vorher über Dörfer mit Herbergen und Hotels informieren. Nicht alle Ortschaften haben Übernachtungsmöglichkeiten.

Informationen:www.spain.info

www.xacobeo.es

(dpa)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

  • Alljährlich wird die Schlacht von Waterloo nachgespielt.

    Reisen

    Zum 250. Geburtstag nach Waterloo

    Seitdem das Gedenken an Kaiser Napoleon in Waterloo in Händen von französischen Betreuern liegt, werden die Veranstaltungen in größerem Rahmen aufgezogen. Zum 21. Juli dieses Jahres wohnten mehr als 15.000 Besucher den Feiern auf dem früheren Schlachtfeld und im Memorial 1815 auf dem Gebiet der Gemeinde Braine-l’Alleud in Wallonisch-Brabant bei.

  • Die Autobahnbrücke stürzte am 14. August auf etwa 180 Metern ein, 43 Menschen kamen ums Leben.

    Reisen

    Genuas Wunde ist noch nicht verheilt

    Die einen bauen eine Brücke, die anderen bauen ihr Leben wieder auf. Die Tragödie im August 2018 lässt Genua immer noch nicht los. Und das Gedenken an die Opfer droht in einem Schatten zu verschwinden.

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment