Rekordspendensumme von 2.600 Euro der Konzertreihe „Weihnachten in der Stadt“ zugunsten des Eupener Vinzenzvereins

„Weihnachten in der Stadt“ erbrachte 2.600 Euro zur Unterstützung der sozialen Begleitarbeit des Eupener Vinzenzvereins. Das Foto zeigt zwei Vertreter des CäcilienGesangvereins an St. Nikolaus Eupen an die Verantwortlichen des Eupener Vinzenzvereins.
„Weihnachten in der Stadt“ erbrachte 2.600 Euro zur Unterstützung der sozialen Begleitarbeit des Eupener Vinzenzvereins. Das Foto zeigt zwei Vertreter des CäcilienGesangvereins an St. Nikolaus Eupen an die Verantwortlichen des Eupener Vinzenzvereins. | privat

Die Veranstalter der Eupener Konzertreihe „Weihnachten in der Stadt“ überreichten einen Spendenscheck an den Eupener Vinzenzverein zur Unterstützung seiner diskreten Sozialbegleitung von zahlreichen Bedürftigen für ein menschenwürdiges Leben.

Das soziale Augenmerk der beliebten Konzertreihe „Weihnachten in der Stadt“ richtet sich seit vielen Jahren auf das ehrenamtliche Engagement des Eupener Vinzenzvereins, der sich breit und intensiv der gestiegenen sozialen Belange von Menschen in Not annimmt.

„Unser Denken und Handeln richtet sich nach dem Leitsatz des Vinzenz von Paul: „Wer die Liebe hat, tut jedem Gutes, so wie er es wünscht, dass es ihm geschehe. Darin besteht das Wesen der Liebe“, erklärte dankbar der Vorsitzende Bruno Creutz im Namen der Empfängervereinigung.

Die von der hiesigen Bevölkerung auch nach 51 Jahren noch stets sehr geschätzten Konzertabende an den vier Adventssonntagen, in dessen Verlauf jeweils ein Vertreter des Vinzenzvereins an die Bedeutung und Notwendigkeit einer Solidarität der Bürger füreinander erinnerte, untermalten vokal und instrumental dieses edle Anliegen. Die Besucher ließen sich nicht lange bitten und spendeten die Rekordsumme in Höhe von 2.600 Euro.

Als Vertreter der mitwirkenden rund 200 Musiker und Sänger überreichten Mia Nellen und Siegfried Nyssen vom ausrichtenden Cäcilien-Gesangverein an St. Nikolaus Eupen den Vertretern des Vinzenzvereins einen symbolischen Scheck.

„Weihnachten in der Stadt“ und „Vinzenzverein“ sind im Advent alljährlich eng verknüpft: Stellvertretend für die Ensembles der jüngsten Konzertreihe brachte die Sprecherin des Gesangsensemble Pro Arte diese Herzensbeziehung auf den Punkt: „(…) So ist das Ziel dieser Konzertreihe auf dreifacher Ebene immer wieder erreicht: die Freude am gemeinsamen Musizieren und Konzertgestalten bei den teilnehmenden Ensemble, das Musikerlebnis und die Einstimmung auf die Weihnachtszeit bei den Zuhörern und nicht zuletzt die Unterstützung der Bedürftigen unserer Stadt. Wir wünschen uns und „Weihnachten in der Stadt“ noch viele gemeinsame Jahre.(…)“

Im kommenden März wird anlässlich einer Generalversammlung mit Vertretern aller Musiker und Sänger bilanziert und der Rahmen zur anstehenden 52. Ausgabe gesteckt.

Weitere Infos:

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

  • eisdiele

    Wir von hier

    Über 2.000 Euro bei Aktion „Eis gegen Spende“

    Mit strahlenden Gesichtern endete der letzte Öffnungstag der Saison 2019 des Eiscafés „Panciera“ am Eupener Marktplatz. Sowohl der Betreiber, Egidio Panciera, als auch Bruno Creutz, Präsident des Vinzenz Verein Eupen, waren begeistert.

  • Die Vorsitzende des Theatervereins Mürringen, Jessica Boemer (Mitte), überreichte Martha Brüls (links) sowie Bernadette Hüwels (rechts) je einen Scheck in Höhe von 1.770 Euro aus dem Reinerlös des Benefizkonzertes des Theatervereins Mürringen.

    Wir von hier

    Theaterverein Mürringen spendete zwei Mal 1.770 Euro

    Am 21. Juni gab der lothringische Liedermacher Marcel Adam mit seinen beiden Begleitern auf Einladung des Theatervereins Mürringen im Büllinger Kino Scala ein Benefizkonzert für „Menschen für Menschen“ und die „Krebshilfe im Süden Ostbelgiens“.

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment