Auslosung für WM in Katar am 1. April 2022 - Belgien droht kein schwieriges Los

<p>Die Roten Teufel um Cheftrainer Roberto Martinez müssen sich noch für die WM in Katar qualifizieren.</p>
Die Roten Teufel um Cheftrainer Roberto Martinez müssen sich noch für die WM in Katar qualifizieren. | Foto: belga

Die Roten Teufel sind offiziell zwar noch nicht für das Turnier, das vom 21. November bis 18. Dezember 2022 stattfinden wird, qualifiziert, aber die Chancen sind verdammt groß, dass sie dabei sein werden. Belgien grüßt in der WM-Quli-Gruppe E mit 16 Punkten (aus sechs Spielen) von Platz eins – und hat 5 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Tschechien, der bereits sieben Partien absolviert hat.

Neben Deutschland ist bisher Dänemark und Gastgeber Katar sicher dabei. Zum Zeitpunkt der Auslosung werden dabei noch nicht alle 32 Teilnehmer feststehen, die letzten beiden Mannschaften werden erst im Juni bei interkontinentalen Playoffs ermittelt. Diese Partien waren wegen der Coronavirus-Pandemie verlegt worden.

Bei der Auslosung wird das belgische Nationalteam nach derzeitigem Stand voraussichtlich im Topf der besten Teams sein, damit droht kein allzu schwieriges Los. Der Weltverband plant nach Medien-Informationen, seine Weltrangliste wieder als wesentliches Kriterium für die Bildung der Lostöpfe heranzuziehen. Demnach wären neben Gastgeber Katar die bestplatzierten sieben Teams im ersten Topf, Belgien liegt derzeit auf Position eins. (dpa/calü)

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment