Biles-Comeback mit Bronze am Schwebebalken

<p>Biles-Comeback mit Bronze am Schwebebalken</p>
Foto: belga

Nach ihrer Auszeit wegen mentaler Probleme waren nur die Chinesinnen Guan Chenchen (16 Jahre alt / 14,633 Punkte) und Tang Xijing (14,233) stärker als die Rekord-Weltmeisterin aus den USA (14,000).

Wegen ihrer aktuellen Schwierigkeiten mit Rotationen um die Längsachse verzichtete die 24-Jährige auf jegliche Art von Schrauben. Zwar sank dadurch der Schwierigkeitsgrad ihrer Übung, doch dieses Manko konnte die viermalige Olympiasiegerin von Rio de Janeiro 2016 durch eine sehr exakte Ausführung ihrer Elemente weitgehend ausgleichen.

In der Qualifikation hatte Biles die viertbeste Übung gezeigt, vor fünf Jahren in Rio gewann sie am „Zitterbalken“ ebenfalls die Bronzemedaille. Mit ihrer insgesamt 32. Medaille bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften egalisierte die Texanerin den Allzeit-Rekord von Larissa Latynina (UdSSR). (sid)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment