Werden Seraing die Falsch-Tests zum Verhängnis?

<p>Seraing muss noch bangen, bis der Aufstieg wirklich definitiv ist.</p>
Seraing muss noch bangen, bis der Aufstieg wirklich definitiv ist. | Foto: belga

Zur Erinnerung: Nachdem vor dem Spiel gegen Lommel (06.02.) bei der obligatorischen Corona-Testreihe drei positive Ergebnisse aufgetaucht waren, hatte Teammanager Peter Kerremans die Tests drei Nachwuchsspielern in die Schuhe geschoben. So wollte er verhindern, dass die wirklich positiv getesteten Spieler, die übrigens keine Symptome aufzeigten, ausfallen würden.

Die Ironie an der Sache, die Kerremans im Nachhinein den Job kostete: Die Partie gegen Lommel fiel aus, da der Gegner selbst zu viele Coronafälle in den eigenen Reihen besaß...

Dennoch könnte der Betrugsversuch nun auf Seraing zurückfallen, denn der Verband soll sich laut Medienberichten mit dem Fall beschäftigen. Von einer Geldstrafe bis hin zu einer Degradierung des Klubs, in diesem Falle zurück in die 1. Division B, sei alles möglich. Wer dann Seraings Startplatz im Oberhaus einnehmen könnte? Womöglich Lommel als Tabellendritter. Willkommen in Belgien! (tf)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment