7.000 m² Photovoltaik in Coo aufgebaut

<p>7.000 m² Photovoltaik in Coo aufgebaut</p>

Nicht weniger als 1.720 Einheiten werden 40% des Verbrauchs des nahegelegenen Vergnügungsparks Plopsa Coo abdecken, kündigte der Konzern Engie bei der Einweihung in Anwesenheit des wallonischen Ministers Jean-Luc Crucke (MR) an.

Die restlichen 920 Module versorgen drei öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektroautos.

„Dieses Projekt unterstreicht unsere Kompetenz bei der Solarenergie und ist ein gutes Beispiel für das breite Spektrum an energieeffizienten Lösungen, die wir unseren Kunden bieten. Wir sind stolz darauf, dass Engie mit dieser neuen Solaranlage den Wandel zu einer nachhaltigen und effizienteren Welt fördert“, sagte Philippe Van Troeye, CEO von Engie Benelux.

Mit einer Gesamtfläche von ca. 7.000 m² und einer Leistung von 715 kW werden die 2.640 Module jährlich 680 MWh produzieren, was dem Jahresverbrauch von 194 Haushalten entspricht. Auf diese Weise wird es möglich sein, jährlich mehr als 272 Tonnen CO2 einzusparen, heißt auf Seiten von Engie. (belga)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment