Lontzen: Autofahrer betrunken und ziemlich vergesslich

<p>Lontzen: Autofahrer betrunken und ziemlich vergesslich</p>

So gab der 27-Jährige bei seiner Befragung zunächst an, dass er seinen Führerschein zu Hause vergessen habe. Wenig später räumte er schließlich ein, dass er sich im Fahrverbot befinde und seinen Führerschein bereits abgegeben habe. Die Polizei stellte das Fahrzeug des Mannes sicher.

Derweil wurden in der Nacht vom 6. zum 7. August in Hauset entlang der Bahnlinie auf dem Teilstück zwischen Fosseierweg und Prestertstraße 60 Meter Kabel entwendet.

Im Langenbend in Kettenis wurde am Dienstag, zwischen Mittag und frühem Abend, in ein Wohnhaus eingebrochen. Die Täter hebelten eine Türe auf und verschafften sich auf diese Weise Zutritt. Was genau entwendet wurde, meldete die Polizei nicht. (red)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment