Ausflugsziel Hohes Venn durch die Polizei für Besucher abgeriegelt

„Bleiben Sie in der Nähe Ihres Wohnortes“: Die Botschaft des Nationalen Sicherheitsrates an die Bevölkerung vor dem ersten Wochenende im Zeichen der Ausgangssperre war sehr deutlich. Zwar sind Spaziergänge im Kreise der Familie oder mit einer Person auf Abstand erlaubt und sogar erwünscht, doch ging es vor allen Dingen darum, bei frühlingshaftem Wetter zu vermeiden, dass touristische Ziele stark frequentiert und wie an einem „normalen“ Sonntag zu Ausflugszielen werden. In diesem Sinne hatte die Polizei im Hohen Venn wichtige Zugangswege wie auch die Parkplätze abgesperrt. Die Parkplätze am Restaurant Baraque Michel sowie auch auf Botrange waren infolgedessen gespenstisch leer und auf den Wegen im Naturschutzgebiet keine Menschenseele zu sehen. In den hiesigen Wäldern waren jedoch zahlreiche Bürger unterwegs - auf Abstand versteht sich.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment