Edition numérique des abonnés

Ulrike Mockel

Redaktion Politik & Gesellschaft

umockel@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 24

<p>Zum Prozessauftakt in dieser Woche vor dem Strafgericht in Mons erschien nur einer von drei Angeklagten. Bei diesem ersten Gerichtstermin wurde lediglich der weitere Verhandlungsablauf festgelegt. Verhandelt wird erst im November.</p>

Affäre Mawda bald vor Gericht

Startseite |

<p>Zahlreiche Schüler und Studenten arbeiten an Wochenenden oder in den Ferien in der Gastronomie.</p>

Studentenjobs in der DG: 3.000 Schüler und 538.000 Arbeitsstunden

Startseite |

<p>In der DG wurden im Mai solche Mundschutzmasken an die Bevölkerung verteilt. Fragen nach der Herkunft und dem enthaltenen Material beschäftigten auch die Vivant-Fraktion im PDG.</p>

Vivant will wissen, weshalb DG Ware aus Vietnam kauft

Ostbelgien |

<p>Die Modekette JBC hat am Montagmittag all ihre Geschäfte in Belgien geschlossen.</p>

Immer mehr Geschäfte schließen, Schulen fast leer

Coronavirus |

<p>Der Horeca-Sektor klagte auch schon vor der Coronavirus-Krise um Umsaatzrückgänge. Jetzt müssen alle Betriebe bis auf Weiteres schließen.</p>

Horecasektor und Einzelhandel hoffen auf staatliche Hilfe, keine Engpässe in Supermärkten

Startseite |

<p>Stéphane Moreau, ehemaliger Geschäftsführer von Nethys, hat offenbar mit der Hilfe eines Brüsseler Anwalts hohe Entschädigungszahlungen kassiert.</p>

Ermittlungen gegen Anwalt von Stéphane Moreau

Belgien |

<p>Es ist eine Tatsache, dass Frauen häufiger zum Arzt gehen als Männer. Ein Grund dafür ist Schwangerschaft.</p>

Arztbesuch für viele Belgier zu teuer

Startseite |

<p>Laut neuem Fünfjahresplan, der noch genehmigt werden muss, soll die Jagdsaison um fünf Monate verlängert werden. Damit soll vor allem die Pirsch auf Wildscheine erleichtert werden.</p>

Kritik an Plänen zur Verlängerung der Jagdsaison

Politik |

<p>Zusammen mit den Niederlanden gehört Belgien zu den Ländern, in denen Kokain relativ preiswert erhältlich ist.</p>

Droge Kokain ist salonfähig: Aufputschmittel auf Partys und an der Arbeit

Startseite |

<p>Waffenlieferungen aus der Wallonie an das saudische Militär werden in Zukunft eingeschränkt.</p>

Weniger Waffen für Saudi-Arabien

Startseite |