Edition numérique des abonnés

Ulrike Mockel

Redaktion Politik & Gesellschaft

umockel@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 24

<p>Flüchtlinge aus der Ukraine, die in Belgien ankommen, müssen sich in Brüssel registrieren lassen, ehe sie sich bei der Gemeinde, in der sie sich bis auf Weiteres aufhalten werden, anmelden können. Erst dann können sie einen Antrag auf Sozialhilfe stellen.</p>

In der DG beteiligen sich Kriegsflüchtlinge an Unterbringungskosten

Startseite |

<p>In den vergangenen fünf Jahren hat die DG 50 Infrastrukturprojekte zugunsten von Kirchengebäuden mit knapp zwei Millionen Euro unterstützt.</p>

DG hat in fünf Jahren 50 Infrastrukturprojekte der Kirchenfabriken unterstützt

Startseite |

<p>Der 15-jährige Ian Leffin aus Eupen nutzt die Schnupperwochen, um sich Einblick in die Arbeit von Metallbauern zu verschaffen.</p>

Dank Schnupperwoche Vielseitigkeit von Metallberuf entdecken

Startseite |

<p>Vertreter der MOVE-Verwaltungsräte, Direktionen, Ärzte und Pfleger der CHC-Klinik in Heusy sowie der Krankenhäuser in Eupen und St.Vith hoben am Donnerstag das Gesundheitsnetzwerk MOVE offiziell aus der Taufe.</p>

Kooperation zwischen Eupen, St.Vith und Heusy macht sich bezahlt

Startseite |

<p>Die beiden größten Polizeigewerkschaften des Landes haben jetzt einem Abkommen über die Aufwertung des Polizeiberufs zugestimmt. Polizisten bekommen demnach mehr Gehalt.</p>

Polizistengehälter werden erhöht – 120-Millionen-Euro-Paket geschnürt

Startseite |

<p>Der französische Konzern Orpea wirbt mit dem Slogan „La vie continue avec nous“, was frei übersetzt „Mit uns geht das Leben weiter“ bedeutet.</p>

Unangekündigte Inspektionen – Düstere Wolken über Orpea-Heimen

Startseite |

<p>Wie aus einem am Montag veröffentlichten Oxfam-Bericht hervorgeht, hat die Corona-Pandemie 160 Millionen Menschen zusätzlich in die Armut gestürzt und Ungleichheiten noch verstärkt.</p>

Corona reißt Ungleichheitsschere weit auf – Belgien zählt mehr Millionäre

Startseite |

<p>Die Geschäftswelt in Antwerpen frohlockt: Seit dem Inkrafttreten des strengen Lockdowns in den Niederlanden, beleben viele Kunden aus den Niederlanden die Geschäftsstraßen.</p>

Winterschlussverkauf 2022 erneut im Zeichen von Corona

Startseite |

<p>Das Unternehmen „Vlaamse Energieleverancier“ hatte sich auf die Lieferung von „grünem“ Strom spezialisiert.</p>

Energiepreise schnüren Unternehmen die Kehle zu

Startseite |

<p>Rund 4.000 Personen nahmen am Dienstag an der nationalen Kundgebung des Pflegesektors in Brüssel teil.</p>

„Notfälle in Not“ demonstrieren gegen Impfpflicht

Startseite |