Joseph und Maria aus Kelmis sagten vor 50 Jahren „Ja“

Das Paar feiert am Freitag sein Ehejubiläum.
Das Paar feiert am Freitag sein Ehejubiläum. | Foto: Iwan Junbluth

Besuch erhalten wird das Paar ebenfalls von dem Covical und einem Vertreter der Gemeinde Kelmis. Joseph Vaessen wurde am 31. August 1947 in Horst (Niederlanden), als ältestes von zehn Kindern der Eheleute Jean Vaessen, einem Belgier und Hubertine Muneckof, einer Holländerin, geboren. Nach einem Jahr zog die Familie nach Vaals. Dort besuchte Joseph Vaessen die Schule und absolvierte in der Vaalser Textilfabrik eine zweijährige Ausbildung zum Weber. Weitere Arbeitsplätze folgten am Bau, in der Gummiwarenfabrik Pons in Aachen sowie einige Jahre als Weber bei der Firma Bruch in Neu-Moresnet. Zu seinen Hobbys gehörten Schnitzarbeiten, Arbeiten an seinem Auto und seine Familie. Maria Alofs wurde am 24. Juli 1948 als Tochter des Gemeindarbeiters Joseph Alofs und Elisabeth Van Houtem in Gemmenich geboren und wuchs dort auf. Nach der Schule fand Maria Alofs eine Anstellung in der Textilfabrik Hauzeurs in Verviers u. a. auch in der Nadelfabrik und im Nähatelier sowie bei der Wäscherei Jardon in Vaals. Begeistern kann sich die Jubilarin für das Bingospiel, findet Erholung bei Spaziergängen und pflegt die guten Kontakte mit Freunden und ihrer Familie.

Am Denkmal „Sacré Couer“ in Gemmenich, dem damaligen Treffpunkt der Jugend, entdeckte das Paar seine Zuneigung. Sechs Jahre später gab sich das Brautpaar auf dem Gemmenicher Standesamt am 5. Juli 1969 das Jawort. Noch am gleichen Tag gab Pastor Nyssen dem Brautpaar den kirchlichen Segen mit auf seinem Lebensweg. Bei den Brauteltern ließ sich das Paar im Freundes- und Familienkreis feiern und fand dort seinen ersten gemeinsamen Wohnsitz. Zwei Töchter, Sonja und Sandra, gingen aus der Ehe hervor. Drei Enkelkinder bereichern den Lebensabend der Eheleute. Durch Krankheiten, die die Ehepartner beide erleiden mussten, sei ihr Zusammenhalt noch größer geworden, so das Jubelpaar. (ij)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment