Der „Mallow Stick“ ist Belgiens beste Praline

<p>Der „Mallow Stick“ im Bild</p>
Der „Mallow Stick“ im Bild | Foto: privat

Kreiert hat die Gaumenfreude Chocolatier Wim Vyverman aus Sint-Niklaas (Provinz Ostflandern). „Ich bin natürlich super zufrieden mit dem Ergebnis. Ich habe zum fünften Mal an diesem Wettbewerb teilgenommen und in den letzten drei Jahren auch immer wieder Preise gewonnen, aber dieser Titel ist das Tüpfelchen auf dem i“, erklärte Wim Vyverman gegenüber „Het Laatste Nieuws“.

Bei dem ausgezeichneten „Mallow Stick“ handelt es sich übrigens um eine 8-Gramm-Praline, die drei verschiedene Füllungen aufweist: oben erstreckt sich eine dünne Schicht Karamell, gepaart mit Passionsfrucht, in der Mitte sticht Marshmallow in Kombination mit Limette heraus und unten erstreckt sich eine leicht gesalzene, knusprige Pistazienlage.

Da die achte Edition der „Belgian Chocolate Awards“, die unter der Woche im neuen Antwerpener Schokoladenmuseum über die Bühne gingen, unter dem Motto „Fashion“ stand, verzierte Wim Vyverman seinen „Mallow Stick“ mit einem Hemdknopf und einem Reißverschluss aus Schokolade. Hingucker war aber auch die Unterseite der Praline, die einem Jeans-Motiv nachempfunden wurde. Eine Mühe, die sich bezahlt gemacht hatte, denn die zehnköpfige Jury, die insgesamt 49 verschiedene Kreationen unter die Lupe nahm, kürte den „Mallow Stick“ auch zur modischsten Kreation. (calü)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

  • Energiearmut greift um sich – 400.000 Haushalte betroffen

    Startseite

    Energiearmut greift um sich – 400.000 Haushalte betroffen

    Personen, die zwischen 15 und 20 Prozent ihres verfügbaren Nettoeinkommens für das Begleichen von Energierechnungen aufbringen müssen, leiden generell unter Energiearmut. Laut Angaben der Zeitungen „Le Soir“ und „De Standaard“ vom Donnerstag, könnten in Belgien rund 400.000 Familien betroffen sein.

  • <p>Besitzer von Fotovoltaikanlagen sollen ab Januar für das Einspeisen ihrer Stromproduktion ins öffentliche Netz zur Kasse gebeten werden. Es soll keinen Aufschub mehr geben.</p>

    Startseite

    Kein Aufschub mehr für „Prosumertarif“

    Die Einführung des sogenannten Prosumertarifs, den die wallonische Regulierungsbehörde Cwape ab Januar 2020 den Besitzern einer Fotovoltaikanlage auferlegen will, soll laut Zeitungsberichten wie vorgesehen eingeführt werden.

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment