Eifel: Polizei warnt erneut vor Betrug am Telefon

Kriminalität

Mehrere Betrugsfälle per Telefon wurden zu Wochenbeginn der Eifel-Polizei gemeldet. | Foto: dpa

Zu Wochenbeginn wurden der Polizei der Zone Eifel erneut mehrere Betrugsfälle am Telefon gemeldet. Am Dienstag hatte sich ein Anrufer als Mitarbeiter der EU-Kommission ausgegeben und versucht an persönliche Daten eines Bürgers zu kommen.

Zudem wurden Montag und Dienstag drei weitere Fälle mit der Methode der Firma Deal-up bekannt. Diese wirbt vor allem in kleinen Unternehmen telefonisch für ihr Branchenverzeichnis „clever-gefunden.com“ und wendet dabei eine dreiste Abzockmasche an.

Die Polizei rät, am Telefon grundsätzlich keine persönlichen Daten (Bankkartennummer usw.) an Dritte durchzugeben. Auch vor der Weitergabe persönlicher Daten via Internet wird gewarnt.

Kommentare sind geschlossen.