Standard Lüttich beendet Zusammenarbeit mit Daniel Van Buyten



Im Oktober 2015 war Daniel Van Buyten als sportlicher Berater von Präsident Bruno Venanzi nach Sclessin zurückgekehrt. Auch unter seiner Leitung sollte Standard Lüttich wieder zu einem der belgischen Topadressen werden. Mit dem inzwischen entlassenen Yannick Ferrera gewannen die „Rouches“ zwar den Landespokal, drohen aber nun unter Aleksandar Jankovic die Play-off-1 zu verpassen.

Wirklich überraschend sind die jüngsten Entwicklungen nicht. Zumindest, dass Van Buyten seinen im Juli auslaufenden Vertrag nicht verlängert, hatte sich angedeutet. Nun beendete man die Zusammenarbeit mit dem früheren Bayern-Verteidiger einstimmig – und vorzeitig.

„Präsident Bruno Venanzi und Daniel Van Buyten haben beschlossen, dass ihre Zusammenarbeit beendet wird. Die sportliche Leitung wird nun Olivier Renard übernehmen“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mehr zu diesem Thema folgt in Kürze.