Edition numérique des abonnés

Marc Komoth

Redaktion Eupener Land / Göhl und Iter / Euregio

mkomoth@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 30

<p>Danny Klein, Leiter des Büros für Verkehrssicherheit der Polizeizone Weser-Göhl, mit dem mobilen Radargerät, das vom Stativ aus oder aus einer Mülltonne heraus misst.</p>

„Radarkontrollen sind doch kein Witz“

Eupener Land |

<p>Dr. Pascal Wolter an seinem Schreibtisch im Eupener Krankenhaus.</p>

Onkologe Dr. Wolter verlegt Hauptaktivität von Eupen nach St.Vith

Ostbelgien |

<p>„Onkologen sind Teamplayer“, sagt Dr. Pascal Wolter (hinten, Mitte) und verweist stolz auf das Eupener Team, auch mit Dr. Sarah Dassy (vorne, Mitte).</p>

Onkologe Dr. Pascal Wolter: „Bis zu einem gewissen Grad kann man sich schützen“

Ostbelgien |

<p>(RS) Stromkasten Raeren 31.01.2020 (4)</p>

Stromversorgungskästen: nicht schön, aber alternativlos

Raeren |

<p>In dieser Woche ruht die Baustelle. Die Baustellenfahrzeuge stehen sauber aufgereiht auf dem Parkplatz am Bergscheider Hof.</p>

Bauarbeiten an Raerens Hauptstraße dauern 360 statt 250 Arbeitstage

Raeren |

<p>Nicht zum ersten Mal Thema im Lontzener Gemeinderat: die alte Heizung in der Herbesthaler Pfarrkirche.</p>

Im Lontzener Rat wurde mit spitzen Pfeilen geschossen

Lontzen |

<p>Eine Teilansicht des Windparks Münsterwald. Auf dem Gebiet der Stadt Aachen stehen hier inzwischen sieben Windräder.</p>

Nachdenken über Windparks in Raeren und Roetgen

Raeren |

<p>„Ich freue mich auf einen vielseitigen Job mit einer Menge an interessanten Themen“, sagt Robin Ritzen mit Blick auf seine künftige Tätigkeit als Generaldirektor der Gemeinde Lontzen.</p>

Robin Ritzen (28) aus Raeren wird Generaldirektor der Gemeinde Lontzen

Lontzen |

<p>„Die Verleihung des Ehrenbürgermeistertitels empfinde ich als schöne Geste des Gemeinderates.“</p>

Raerens Ehrenbürgermeister HaDiLa als Privatmann: „Jeder Tag wie ein Sonntag“

Raeren |

<p>Mit dem Windpark Münsterwald auf dem Gebiet der Stadt Aachen würde das Projekt zumindest optisch eine Einheit bilden. In blau sind die gemeindeeigenen Flächen dargestellt, die hierfür in Frage kommen könnten.</p>

Raeren verabschiedet einstimmig Referenzrahmen für Windpark

Raeren |