Edition numérique des abonnés

Marc Komoth

Redaktion Eupener Land / Göhl und Iter / Euregio

mkomoth@grenzecho.be
+32 (0) 87 / 59 13 30
„Zu verkaufen“ steht an der Fassade des Gebäudes in Petergensfeld, an dem der Sender nur wenige Schritte von der Grenze entfernt tätig ist. Bei „Radio Fantasy“ steht offenbar Veränderung an.

Radio Fantasy vor dem Aus?

Raeren |

„Die Bachstraße ist einfach zu schmal, um den Umleitungsverkehr in beide Richtungen aufnehmen zu können“, so Bürgermeister Güsting unmissverständlich unter Berufung aus Aussagen der Polizei.

In Raeren ist immer wieder die Mobilität ein Thema

Raeren |

„Schmackhaft“, so soll das Restaurant im Haus Zahlepohl künftig in Anlehnung an den Namen des neuen Konzessionärs Torsten Schmack heißen.

Neues Leben für „Zahlepohl“ in Raeren – Torsten Schmack wird Konzessionär

Raeren |

Der aus Aachen stammende und in Eupen wohnhafte Videokünstler Ludwig Kuckartz bei den vorbereitenden Dreharbeiten mit Sänger Jean Bermes aus Luxemburg-Stadt.

Eupener Komponist Christian Klinkenberg präsentiert seine zweite Oper auch in New York

Eupen |

„Musik mit szenischer Inszenierung“, so umschreibt Komponist und Musikpädagoge Wolfgang Delnui (hinten links, am Klavier) die Aufführungen seines Musicals „Die Flamme Heiß“.

Kinder musizieren für Kinder – Musical von Wolfgang Delnui

Eupen |

Rainer Hilger (r.), Vorsitzender der Födekam-Chorkommission, und Steven Gass (l.), Vizepräsident des Verbandes und Vorsitzender der Musikkommission.

Play-In-Absage: Födekam will „nicht weinen, sondern anpacken“

Eupen |

Doris Schlembach war und ist Pädagogin, auch beim Besuch in Muramba.

Muramba braucht Hilfe wie eh und je

Eupen |

Fabien Moulaert hat nach seinem Bachelor in (moderner) Posaune am Lütticher Konservatorium noch ein Masterstudium im Fach Barockposaune an der Musikhochschule Köln absolviert. Dieses Foto zeigt ihn mit der klanglich weicheren barocken Tenorposaune vor der Orgel der Hergenrather Pfarrkirche.

Barocke Musik erklingt mit „Concerto Imperiale“ in Hergenrath

Kelmis |

46 Meter hoch und ein Stammumfang von mehr als vier Metern. Diese nordamerikanische Küstentanne, die 1913 hier gepflanzt wurde, fühlt sich offensichtlich am Standort Mefferscheid wohl.

Arboretum Mefferscheid: Ein Labor des Waldes

Ostbelgien |

Vor der Blausteinstele an der Eynattener Kirche: Joachim van Weersth, Schöffe und Vorsitzender der ÖKLE, ÖKLE-Projektmanager Björn Hartmann und Rolf Kammler, einer der ehrenamtlichen Mitarbeiter an dem Projekt (v.l.).

Blaustein-Stelen als Wegweiser zu Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten

Raeren |