Edition numérique des abonnés

Christian Schmitz

Redaktion Chefredaktion

cschmitz@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 92

<p>Der Unternehmensberater und selbsternannte „Trend- und Zukunftsforscher“ Matthias Horx: Sein „inspirierender Vortrag soll Anregungen für die Entwicklung Ostbelgiens geben und lädt dazu ein, über den Tellerrand zu blicken“, heißt es in der Einladung zum Zukunftsforum am kommenden Donnerstag.</p>

Wie wir 2040 in Ostbelgien leben wollen

Politik |

<p>Die Debatte über die Zukunft der Ferienzeit kommt auch in der Deutschsprachigen Gemeinschaft so langsam ins Rollen. Auswirkungen könnte eine Reform beispielsweise auf die Sommerferien haben, die heutzutage unter dem Strich mehr als acht Wochen betragen.</p>

Debatte um Reform des Schulkalenders kommt ins Rollen

Politik |

<p>Auch in den belgischen Supermärkten dürften die Preise steigen, spätestens ab dem neuen Jahr.</p>

Auch im Supermarkt wird es teurer

Politik |

<p>Die Debatte am Donnerstag im Parlament der DG</p>

Bürgerversammlung und Politik tauschen sich zum Thema Inklusion aus

Politik |

<p>Illustration: David Hagemann</p>

Außerschulische Betreuung: Engpässe vor allem in der Eifel

Politik |

<p>Beim Gendern sind verschiedene Schreibweisen möglich. Bei der Frage, ob wir das wirklich brauchen, geht es vor allem darum, welchen Einfluss wir der Sprache beimessen.</p>

Gendergerechte Sprache: notwendig oder überflüssig?

Politik |

<p>In Brüssel haben mehrere Tausend Menschen für einen besseren Klimaschutz demonstriert. Während die Veranstalter von 50.000 Menschen sprachen, kamen nach einer Schätzung der Polizei 25.000 Demonstrierende zusammen,</p>

Klimaschützer melden sich zurück

Politik |

<p>Der Eupener Stefan Pitz (Bildmitte) gehörte auch zu den Absolventen.</p>

Diplomverleihung beim Master-Studiengang „OpenBordersMBA“

Ostbelgien |

<p>CAP48-Direktor Renaud Tockert bei der Pressevorstellung im Vorfeld der Sensibilisierungs- und Spendenaktion: „Trotz der Einschränkungen und Schwierigkeiten, die eine Behinderung mit sich bringt, finden Betroffene oftmals die Ressourcen, um voranzukommen und sich neue Lebensziele zu setzen.“</p>

Aktion CAP48 ist am Freitag gestartet

Politik |

<p>Hochwasserschäden im Eupener Wetzlarbad. Dieses Bild entstand am 17. Juli, nur wenige Tage nach der Flut. Foto: David Hagemann</p>

Von der Glasfaser bis zur Flut

Politik |