Edition numérique des abonnés

Martin Klever

Redaktion Eupener Land / Göhl und Iter / Euregio

mklever@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 43

<p>Bei der Neugestaltung wird nun die gesamte Aachener Straße zwischen Eupen und Kettenis ins Auge gefasst. Dazu gehört auch das Teilstück von der Kreuzung mit Schnellewindgasse/Scheidweg bis zur Eisenbahnbrücke.</p>

Aachener Straße in Eupen steht auf dem Prüfstand

Eupen |

<p>Bergauf statt bergab: Der motorisierte Verkehr fährt künftig Holftert rauf und nicht mehr runter.</p>

Ein guter Verkehrsfluss wird in Eupen zum Muss

Eupen |

<p>Eupens Mobilitätsschöffe Michael Scholl erklärt dem GrenzEcho, wie sich künftig der Kreisverkehr an der Kreuzung von Bahnhofstraße und Bahnhofsgasse präsentieren wird.</p>

Eupen dreht an der Verkehrsschraube

Eupen |

<p>Präsident Michael Johnen (l.) und seine beiden Vorstandskollegen Andreas Brodel (M.) und Mario Kohnen (r.) in der frisch renovierten Kantine.</p>

Ein neues blau-weißes „Wohnzimmer“ für den FC Eupen

Eupen |

<p>IMG_7521</p>

In Raeren reicht eine Viertelstunde für das Nötigste

Raeren |

<p>Die drei Fachärzte der Eupener Urologie-Abteilung: (von links) Dr. Jan Berx, Dr. Johan Lambertz und Dr. Frank Jacob.</p>

Eupener Urologie-Abteilung erhält Zuwachs

Eupen |

<p>Für 25.000 Euro werden die Wege im Eupener Ostpark erneuert.</p>

Radweg im Ostpark wird in Schuss gebracht

Eupen |

<p>Der damalige „Moorenhügel“ wurde durch Aufschüttung und Modellierung des Haasbergs ab 1883 zum Terrassenpark gestaltet. Die Holzpalisaden hielten dem Druck jedoch nicht stand und brachen 1886 ein.</p>

Als Eupen seine „grüne Seite“ entdeckte

Eupen |

<p>Von links: Die „Ruenetje“-Gründer Loic Marbaise, Mats Kever, Jakob Bohn und Cédric Voell bei einem Zwischenstopp an der Eupener Talsperre. Begleitet wurden sie von William Heeren.</p>

Auf eine Runde durch die ostbelgische Heimat

Eupen |

<p>Zonenkommandant Holger Pip und Zonenpräsidentin Claudia Niessen skizzierten die Herausforderungen, vor denen die Hilfeleistungszone steht.</p>

Die Hilfeleistungszone DG braucht mehr Hilfe

Eupen |