Edition numérique des abonnés

Martin Klever

Redaktion Eupener Land / Göhl und Iter / Euregio

mklever@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 43

<p>Die Eupener Polizei geht davon aus, dass sie es derzeit mit zwei Tätergruppen zu tun hat, die auch am helllichten Tag in Wohnungen einbrechen.</p>

Einbruchsserie in Eupen: Wie die Täter vorgehen, was die Polizei unternimmt

Eupen |

<p>Die Stimmen der Eupener Kulturvereine werden derzeit auch bei einer Umfrage gefordert.</p>

Wo drückt der Schuh? Eupens Kulturvereine sind gefragt

Eupen |

<p>Bei den Planungen zur Neugestaltung der Aachener Straße im Ketteniser Zentrum spielt die stärkere Berücksichtigung der schwachen Verkehrsteilnehmer eine zentrale Rolle.</p>

Erneuerung der Ortsdurchfahrt in Kettenis wird konkreter

Eupen |

<p>Bürgermeisterin Claudia Niessen hielt am Donnerstagabend ihre Neujahrsansprache im Alten Schlachthof.</p>

Eupens Bürgermeisterin ruft zu mehr Respekt auf

Eupen |

<p>Ein anspruchsvolles Engagement, oft unter schwierigen Bedingungen: Das gilt gleichermaßen für freiwillige und professionelle Feuerwehrleute.</p>

Feuerwehr in der DG kämpft mit Nachwuchssorgen

Eupen |

<p>Eupens ÖSHZ-Präsidentin Franziska Franzen: „In vielen Situationen habe ich den Eindruck, dass wir die Armut nur verwalten können.“</p>

Franziska Franzen: „Das ÖSHZ ist immer an der Front“

Eupen |

<p>Noch ist die DG Eigentümerin der Villa Peters. Künftig soll aber die Stadt Eupen diese Rolle übernehmen.</p>

DG will Villa Peters im Frühjahr an die Stadt übertragen

Eupen |

<p>So langsam klären sich der Bedarf und die Nutzungsansprüche der Sportklubs, die derzeit und künftig am Stockbergerweg aktiv sein wollen.</p>

Nutzungsbedarf: Am Stockbergerweg sieht man klarer

Eupen |

<p>Blick auf den Alten Schlachthof: Seit Herbst 2015 dient die Infrastruktur am Rotenberg als Kulturzentrum.</p>

Neuer Vertrag: Chudoscnik Sunergia bleibt dem Schlachthof erhalten

Eupen |

<p>Manfred Kärcher hat ein paar Entwürfe zum Scheiblerplatz-Areal erstellt. „Ich habe es einfach mal so gestaltet, wie ich es gut finde“, sagt der 68-Jährige. Beauftragt hat ihn hiermit aber niemand.</p>

Nächster Abriss am Scheiblerplatz genehmigt

Eupen |