Edition numérique des abonnés

Gerd Zeimers

Redaktion Politik & Gesellschaft

gzeimers@grenzecho.be

+32 2 / 225 53 22

<p>Bei den derzeit extrem hohen Marktpreisen kann es ratsam sein, monatlich mehr für den Strom zu bezahlen, um nach einem Jahr eine gesalzene Nachzahlung zu vermeiden.</p>

Fragen und Antworten beim Wechsel des Energievertrags

Startseite |

<p>Der liberale Premier De Croo (l.) mit seinen Stellvertretern von CD&amp;V und PS, Vincent Van Peteghem (M.) und Pierre-Yves Dermagne. Die Atmosphäre im Vivaldi-Kabinett ist bisweilen recht aufgeheizt.</p>

Premier De Croo auf der Suche nach frischem Wind für Vivaldi

Politik |

<p>Nachdem Parteipräsident Joachim Coens (r.) das Handtuch geworfen hat, ist Staatssekretär Sammy Mahdi (l.) - ein zweites Mal - bereit, die CD&amp;V aus dem Tal zu führen.</p>

Die Machtpartei CD&V hat ihre Macht verloren

Politik |

<p>Prognose: Wegen Telearbeit wird die Zahl der Zugfahrten bis 2040 zurückgehen. Die gleichzeitige Zunahme von Freizeitfahrten wird dies nicht ausgleichen können.</p>

Zug auf dem Rückzug in Zeiten von Telearbeit

Politik |

<p>Noch eine Baustelle: Ministerin Karine Lalieux will ihre Rentenreformpläne bis zum Sommer auf den Weg bringen.</p>

Im Schwitzkasten der Rentenreform

Politik |

<p>Herstellung von Schoko-Bons in der Ferrero-Fabrik in Arlon.</p>

Nach Salmonellenbelastung bei Ferrero Eigenkontrolle der Hersteller auf Prüfstand

Startseite |

<p>Eine Zelle des neuen Gefängnisses in Haren (Brüssel), das im Herbst eröffnet wird und 1.200 Haftplätze bietet.</p>

Überbelegung in Gefängnissen nimmt extreme Ausmaße an

Politik |

<p>Durch den Ukraine-Krieg und die höheren Preise ändert sich das Kaufverhalten.</p>

Änderung des Kaufverhaltens: Hackfleisch statt Steak

Politik |

<p>Ob am Strand oder im Grünen: Nach zwei Jahren Auszeit wegen Corona wird es im Sommer einen starken Nachholeffekt beim Urlaubmachen geben.</p>

Reiselust der Belgier fast so groß wie vor Corona

Startseite |

<p>Schwierige Verhandlungen mit Engie: Welchen Preis wird Vivaldi für die Verlängerung der Kernenergie zahlen?</p>

Engie will seine Haut teuer verkaufen

Politik |