Edition numérique des abonnés

Sascha von Montigny

Redaktion Politik & Gesellschaft

svonmontigny@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 28

<p>Der Lockdown im März fegte die belgischen Straßen leer.</p>

Das „L-Wort“

Politik |

<p>Auch das Lütticher Klinikum bereitet sich auf einen Ansturm von Covid-Patienten vor.</p>

Krankenhäuser ziehen die Reißleine

Politik |

<p>Yves Van Laethem bereiten die jüngsten Entwicklungen Sorgen.</p>

Das Krisenzentrum schlägt Alarm

Politik |

<p>Hofft auf Besuch am Mittwoch: König Philippe</p>

Vivaldi-Parteien reizen Frist des Königs aus

Politik |

<p>Alexander De Croo (l.) und Paul Magnette (r.) nach ihrer Unterredung mit König Philippe am Montag.</p>

König Philippe verlängert die Zielgerade des Marathons

Politik |

<p>Stellten die diesjährige CAP48-Aktion am Freitag vor: Stephan Förster, Direktor der Dienststelle für selbstbestimmtes Leben, Harald Hamacher, Direktor der VoG Behindertenstätten, Sozialminister Antonios Antoniadis, CAP48-Geschäftsführer Renaud Tockert und Helmut Heinen, der die DG im Verwaltungsrat von CAP48 vertritt.</p>

CAP48 ruft zu „Jahr der Solidarität“ auf

Politik |

<p>Dr. Marc Franckh am Donnerstag in seiner Praxis am Eupener Rotenbergplatz.</p>

Dr. Marc Franckh: „Wir haben in Belgien einen hohen Preis bezahlt“

Politik |

<p>Ministerpräsident Oliver Paasch während einer Pressekonferenz im Anschluss an die Sitzung des NSR.</p>

Nationaler Sicherheitsrat ersetzt Verpflichtungen durch Empfehlungen

Politik |

<p>Treten am Mittwoch wieder zusammen: König Philippe (m.), Conner Rousseau (r.) und Egbert Lachaert</p>

Letzte Ausfahrt für Vivaldi

Politik |

<p>Mit mehr als zwei Stunden Verspätung trafen die Vorregierungsbildner Egbert Lachaert (l.) und Conner Rousseau (r.) zur Audienz bei König Philippe ein.</p>

48 Stunden zur Rettung Vivaldis

Politik |