Yves Lampaert im Gelben Trikot: „Ich kann es nicht fassen“

<p>Yves Lampaert im Gelben Trikot: „Ich kann es nicht fassen“</p>
Foto: belga

Spätestens gegen 17.20 Uhr hätte wohl jeder (belgische) Radsportfan sein Geld auf Wout Van Aert gesetzt. Der ohnehin favorisierte Profi von Jumbo-Visma hatte die Bestzeit auf die anspruchsvolle Strecke (13,2 Kilometer) geknallt.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 12,30 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment