Eupenerin gibt Tipps für mehr Artenvielfalt im eigenen Garten

<p>Durch Trockenmauern lassen sich nicht nur ästhetische Hingucker in den Garten einbauen. Sie bieten vielen Kleintieren auch Unterschlupf. Michaela Schumacher-Fank erklärt, wie sich die Biodiversität im Garten fördern lässt.</p>
Durch Trockenmauern lassen sich nicht nur ästhetische Hingucker in den Garten einbauen. Sie bieten vielen Kleintieren auch Unterschlupf. Michaela Schumacher-Fank erklärt, wie sich die Biodiversität im Garten fördern lässt. | Fotos: Ralf Schaus

Michaela Schumacher-Fank kennt sich aus mit der Heilkraft von Pflanzen. Ihr Garten im Herzen von Eupen umfasst knapp 3.000 Quadratmeter. Dort blühen die unterschiedlichsten Kräuter, Blumen und Stauden. Aber es kreucht und fleucht auch.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment