Fußballer und Triathleten nehmen gemeinsames Training auf

<p>Das Eupener Triathlon Team um Freddy Brüll (links) nahm am Mittwoch wieder das Stabi-Training im Freien auf.</p>
Das Eupener Triathlon Team um Freddy Brüll (links) nahm am Mittwoch wieder das Stabi-Training im Freien auf.

Dienstagabend „an der Rotsch“: Der FC Union Walhorn nimmt sein Fußballtraining wieder auf. Auf dem B-Platz liegen unzählige Hütchen. 20 Spieler passen sich den Ball in Kleingruppen hin und her, während Dany Broich die Aufgaben erklärt. Es ist seine erste Einheit als neuer Walhorner Trainer. Zum Beginn hatte sich jeder Spieler mit ein paar kanppen Sätzen vorstellen müssen. Klingt eigentlich alles ganz normal für ein erstes Training nach einer langen Pause – eigentlich. Denn die Konzentration gilt nicht zu 100 Prozent den Aufgaben. Jeder ist darauf bedacht, seinem Mitspieler nicht zu nahe zu kommen. 1,5 Meter Abstand müssen sein, kein Abklatschen, kein Handshake, eine eigene Wasserflasche pro Person.

Komplizierte Kaderplanung: „Man darf ja keine Spieler zum Gespräch oder zum Probetraining einladen.“

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 10,90 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment