Edition numérique des abonnés

Annick Meys

Redaktion Eupener Land / Göhl und Iter / Euregio

ameys@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 20

<p>Psychologin Annabelle Reul befürchtet, dass einige Anwohner der Unterstadt den Rücken zukehren könnten.</p>

Psychologin Annabelle Reul leistet Flutopfern Beistand: „Es ist wichtig, über das Erlebte zu sprechen“

Eupen |

<p>Sieht aus, als sei es seit Jahren verlassen: das Eupener Wetzlarbad nach der verheerenden Flut.</p>

Wochen- bis monatelange Schließung des Wetzlarbades befürchtet

Eupen |

47 Häuser sind in der Unterstadt nicht betretbar

47 Häuser sind in der Unterstadt nicht betretbar

Eupen |

<p>Im Bekleidungsgeschäft „Splash“ muss infolge des Hochwassers der Bodenbelag erneuert werden. Viele haben ihre Hilfe angeboten.</p>

Oberstadt krempelt nach Hochwasser die Ärmel hoch

Eupen |

<p>Blick auf die Weser am Donnerstagmorgen: Die ernormen Wassermassen reißen alles mit, was ihnen in die Quere kommt.</p>

Die Eupener Unterstadt erwacht aus der Schockstarre

Eupen |

<p>Philippe Hunger hat sich bei seiner Eis-Kreation an traditionellem türkischem Eis aus Ziegenmilch und Salep orientiert.</p>

Philippe Hunger stellt Eis aus frischer, hofeigener Ziegenmilch her

Eupen |

<p>Nicolas Pommée ist seit 2018 Geschäftsführer der Sozialinitiative Intego.</p>

Eupen: Intego hat große Pläne für die Zukunft

Eupener Land |

<p>Das Online-Angebot der Musikakademie umfasst interaktive Lernspiele, Videos und Hörproben.</p>

Online spielt die Musik: Digital-Angebot soll Interesse am Angebot der Musikakademie wecken

Eupen |

<p>So unbeschwert über die Kirmes flanieren – daran ist wohl noch nicht zu denken.</p>

Oberstädter Kirmes findet statt - „Wir sind eifrig dabei, Kontakt zu den Schaustellern aufzunehmen“

Eupen |

<p>Im vergangenen Jahr war der Biergarten die Hauptattraktion der Eynattener Kirmes. In welcher Form das Dorffest Anfang September ausgerichtet werden wird, hängt von den Lockerungen ab, die bis dahin noch erfolgen könnten.</p>

Eynattener Kirmes findet am ersten Septemberwochenende statt

Raeren |