Edition numérique des abonnés

Heinz Gensterblum

Redaktion Eupener Land / Göhl und Iter / Euregio

hgensterblum@grenzecho.be

+32 (0) 87 / 59 13 26

<p>B9727892680Z.1_20210803181715_000+G0RIM5AGJ.1-0</p>

Sechs Jahre Haft nach jahrelangem Missbrauch der Tochter

Eupen |

<p>Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern wollen Dieter und Doris Liebertz den Helfern einen schönen Abend bereiten.</p>

Liby & Co. wollen Helfern der Katastrophe danken

Eupen |

<p>Orgelbauer Guido Schumacher weist auf einen Schaden hin, den die Flutwasserkatastrophe an einem Instrument verursacht hat.</p>

Orgelbauer Schumacher kommt mit blauem Auge davon

Eupen |

<p>Einer der beiden Behandlungsräume, die den Hausärzten im Gebäude Z des Eupener Krankenhauses an den Wochenenden sowie an den Feiertagen für den Bereitschaftsdienst zur Verfügung stehen.</p>

Neue Räume für Hausärzte im Eupener Krankenhaus

Eupen |

<p>Michel Matagne leitet seit 2011 die Tierschutzvereinigung. Unmittelbar nach dem Hochwasser bot das Tierheim eine kostenlose Notfallpension für Hunde und Katzen an, deren Halter aktuell nicht in der Lage sind, ihre Vierbeiner zu versorgen.</p>

22 Tiere belegen Notfallpension im Ketteniser Tierheim

Eupen |

<p>Das Duo „Mario und Christoph“ wird am Sonntag auf dem Eupener Werthplatz gastieren.</p>

Tirolerfest in abgespeckter Form – Erlös kommt Opfern der Flutkatastrophe zugute

Eupen |

<p>Norbert Ortmann hat sich Gedanken um die Zukunft der Unterstadt gemacht.</p>

Was wird aus der Unterstadt? „Es ist nun Eile geboten“

Eupen |

<p>Das Restaurant Visé war seit 1981 an der Haastraße angesiedelt. Es wird nicht mehr öffnen.</p>

Das Restaurant Visé ist Geschichte – Künftig Weinhandel im Ortsteil Steinroth

Eupen |

<p>Aufmunternde Wort fand Wirtschaftsminister Willy Borsus bei seinem Kabelwerkbesuch auch für diesen langjährigen Mitarbeiter, der mit Aufräumarbeiten beschäftigt war.</p>

Task Force für das Eupener Kabelwerk

Eupen |

<p>Generalsekretär Hermann-Joseph Bernrath bei einer Ortsbegehung am Montag. Die Geschäftsführung des Unternehmens geht von Schäden im dreistelligen Millionenbereich aus, die die Unwetter in der vergangenen Woche verursacht haben.</p>

Das Eupener Kabelwerk in seiner größten Krise

Eupen |