CSP fordert mehr Investitionen in den Standort Ostbelgien

Die CSP-Fraktion fordert mehr Investitonen in den Standort Ostbelgien von rechts: Jérôme Franssen, Sandra Houben-Meessen, Fraktionssprecher Colin Kraft, Jolyn Huppertz und Robert Nelles. Patricia Creutz fehlte bei dem Pressetermin erkrankt. Ganz links ist CSP-Regionalpräsident Pascal Arimont zu sehen, der die DG seit dem Jahr 2014 auch im EU-Parlament vertritt.
Die CSP-Fraktion fordert mehr Investitonen in den Standort Ostbelgien von rechts: Jérôme Franssen, Sandra Houben-Meessen, Fraktionssprecher Colin Kraft, Jolyn Huppertz und Robert Nelles. Patricia Creutz fehlte bei dem Pressetermin erkrankt. Ganz links ist CSP-Regionalpräsident Pascal Arimont zu sehen, der die DG seit dem Jahr 2014 auch im EU-Parlament vertritt. | Foto: Ralf Schaus

Ein Indiz dafür, dass die Dinge in der DG grundsätzlich falsch liefen, sei der „seit Jahren akute“ Fachkräftemangel, wie CSP-Fraktionssprecher Colin Kraft am Mittwochnachmittag bei einer Pressekonferenz deutlich machte. Flankiert wurde er dabei von seinen Fraktionskollegen Jolyn Huppertz, Sandra Houben-Meessen, Robert Nelles und Jérôme Franssen, während Patricia Creutz erkrankt fehlte. Hinzu kam CSP-Regionalpräsident Pascal Arimont, der die DG seit 2014 im EU-Parlament vertritt.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Die ersten 2 Monate für 1,49€ pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment