Hoher Wildbestand in den Wäldern der Eifel bereitet weiter Sorgen

<p>Noch rund sechs Wochen läuft die Jagdsaison. In den ostbelgischen Forstämtern ist man derzeit noch ein gutes Stück von der Erfüllung der Abschusspläne entfernt.</p>
Noch rund sechs Wochen läuft die Jagdsaison. In den ostbelgischen Forstämtern ist man derzeit noch ein gutes Stück von der Erfüllung der Abschusspläne entfernt. | Foto: dpa

Seit Jahren ist es Thema, den Wildbestand in den Eifeler Wäldern wieder ins Gleichgewicht zu bringen und mit Blick auf den Klimawandel, der einen umfassenden „Umbau“ der hiesigen Wälder erforderlich macht, wird es umso wichtiger, die Bestände zu r

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 12,30 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • @Leonard, dann beherzigen Sie doch endlich, was Leute Ihnen vorschlagen. Und, was hat Ihre Stichelei von wegen Klima mit der Problematik des Wolfes hier in der Eifel zu tun?? Nichts. Nur, weil Jemand Ihnen wieder was zurecht legt, springen Sie darauf an. Achja, ich warte immer noch auf die Antwort meiner Frage. Sie wissen welche das war.

  • Hier in Eupen hört man aber seitens der Jäger immer nur eins: "Wir sehen nichts, kein Wild"...
    Was nun? Letztes wurde, laut Jägern, eben sehr sehr viel geschossen. Was nun?

Kommentar verfassen

7 Comments