Menschenhandel in Antwerpen - Türkische und bengalische Arbeiter ziehen vor Kabinett Crevits

<p>Die Protestierenden forderten am Freitag Lösungen von der Politik in Brüssel.</p>
Die Protestierenden forderten am Freitag Lösungen von der Politik in Brüssel. | Foto: belga

Die Aktivisten trugen mehrere Protestschilder mit Aufschriften wie „Wir sind Opfer des Menschenhandels“, „Vergesst uns nicht“, „Irem beutet uns aus und die Regierung tut nichts“ und „Abwarten ist keine Lösung, trefft eine Entscheidung“.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment