Fahrradstraßen sind in Flandern im Kommen

<p>Eine Fahrradstraße in Utrecht: In den letzten Jahren sind hierzulande nach niederländischem Vorbild mehr Fahrradstraßen eingerichtet worden.</p>
Eine Fahrradstraße in Utrecht: In den letzten Jahren sind hierzulande nach niederländischem Vorbild mehr Fahrradstraßen eingerichtet worden. | Foto: belga

Das Konzept, bei dem die lokalen Behörden den Radfahrern zusätzliche Sichtbarkeit und mehr Platz einräumen, wurde vor zehn Jahren gesetzlich verankert. In einer Fahrradstraße gilt demnach eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

  • Fahrradstraßen wären in Eupen auch sehr wünschenswert, z.B. im Olengraben, wo man als Fahrradfahrer oft regelrecht "an die Wand" gedrückt wird.

  • Ich würde in Eupen nie den Olengraben mit dem Fahrrad rauffahren sondern immer den Haasberg bevorzugen. Eigentlich sollte die Stadt dort tätig werden und ausschildern das es dort weniger gefährlich ist oder sogar den Olengraben für Fahrräder sperren !

  • Gute Idee, Raymond!

    Bin mir zwar nicht sicher, ob dies aufgrund geltender gesetzlicher Vorgaben dort so zu realisieren ist, zumindest sollte man an beiden (!) Seiten der Straße Fahrradspuren einzeichnen, die manchen Autofahrer daran erinnern, dass die Straße nicht ihnen alleine gehört und ein Sicherheitsabstand zu Fahrradfahrern einzuhalten ist.

    Das Befahren des Olengrabens mit dem Fahrrad fühlt sich tatsächlich ein wenig so an, wie russisches Roulette...

    Letztens glaubte ein übermotorisierter BMW-Fahrer, noch kurz vor einem nahenden LKW, einen Fahrradfahrer überholen zu müssen, was ihm haarscharf mit dem zitierten "an die Wand drücken" auch gelang, bevor er in bester Thierry Neuville Manier, seinen Boliden um die Haarnadelkurve zur Bergkapellstraße driftete...

    Wie solche Kamikazefahrten enden können, konnte man ja am Wochende in Jalhay wieder erschrocken zur Kenntnis nehmen...

  • Höchste Zeit dass in Eupen mal was passiert, nicht nur Olengraben, auch die Aachener Strasse wäre ausbaufähig, ganz zu schweigen von vielen Kreuzungen die für Fahrräder angepasst werden könnten. Der Unterhalt von bestehenden Fahrradwegen ist auch längst fällig, siehe Hostert dort war mal ein Radweg.

Kommentar verfassen

4 Comments