Max Schunck nimmt Tapetenwechsel vor: „Es ist die richtige Entscheidung“

<p>„Ich wechsle mit einem guten Gefühl“, sagt Max Schunck, bevor er Eynatten in Richtung Eupen verlässt.</p>
„Ich wechsle mit einem guten Gefühl“, sagt Max Schunck, bevor er Eynatten in Richtung Eupen verlässt. | Archivfoto: Bernd Rosskamp

„Wie der Vater, so der Sohn“, ist ein Satz, den Max Schunck zur Genüge gehört hat. Doch nun bewahrheitet er sich ein weiteres Mal.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Zugang zu allen digitalen Inhalten bereits ab 11,60 € pro Monat!
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment